+
Drei Stars der Erfolgsserie „Big Bang Theory“ haben sich mit ihrer Forderung nach einer Gage von einer Million US-Dollar (744.300 Euro) pro halbstündiger Episode durchgesetzt.

Schauspieler setzen sich durch

Millionen-Gage für Stars von „Big Bang Theory“

New York - Drei Stars der Erfolgsserie „Big Bang Theory“ haben sich mit ihrer Forderung nach einer Gage von einer Million US-Dollar (744.300 Euro) pro halbstündiger Episode durchgesetzt.

Das US-Branchenblatt „Deadline“ berichtete am Montag (Ortszeit), die Schauspieler Jim Parsons (Sheldon), Johnny Galecki (Leonard) und Kaley Cuoco (Penny) hätten einen neuen Drei-Jahres-Vertrag mit Warner Brothers TV ausgehandelt. Außerdem sei ihnen eine elfte Staffel der TV-Komödie in Aussicht gestellt worden, hieß es.

Auch die anderen „Big Bang“-Darsteller hofften auf eine Einigung über ihre Gehälter bis zum geplanten Drehbeginn für die achte Staffel an diesem Mittwoch, berichtete „Deadline“. Zunächst waren die Schauspieler nicht zum Drehbeginn erschienen - die Dreharbeiten verzögerten sich deswegen.

In den USA soll die populäre Sitcom vom 22. September an weiter bei CBS laufen. Laut „Deadline“ ist die künftige Millionen-Gage von Parsons, Galecki und Cuoco vergleichbar mit dem Mega-Gehalt der früheren „Friends“-Stars.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verona Pooth nicht mehr bei Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Verona Pooth nicht mehr bei Facebook
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat in einem Fall …
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Melanie Griffith spricht über ihre Epilepsie
Immer wieder Anfälle, aber lange Zeit keine Diagnose: Melanie Griffith hat jetzt über ihre Erkrankung berichtet.
Melanie Griffith spricht über ihre Epilepsie

Kommentare