+
Ein New Yorker Bundesrichter hat die Millionenklage eines Konzertveranstalters gegen den verstorbenen Michael Jackson abgewiesen.

Millionenklage gegen Michael Jackson abgewiesen

New York - Ein New Yorker Bundesrichter hat die Millionenklage eines Konzertveranstalters gegen den verstorbenen Michael Jackson abgewiesen.

Richter Harold Baer gab am Donnerstag einem entsprechenden Antrag der Nachlassverwalter des Popstars statt. AllGood Entertainment hatte die Klage über 40 Millionen Dollar (31 Millionen Euro) am 10. Juni 2009 eingereicht, etwa zwei Wochen vor dem plötzlichen Tod des Sängers im Alter von 50 Jahren. In der Klage machte das Unternehmen geltend, Jackson und sein damaliger Manager hätten einen Vertrag über eine Reunion-Show gebrochen. Richter Baer schrieb in seinem Urteil, es gebe zwar einen Brief von Jacksons Manager Frank DiLeo, in dem dieser die Absicht bekunde, ein solches Konzert durchzuführen, für eine bindende Vereinbarung über ein Reunion-Konzert mit dem sogenannten King of Pop oder dessen Familie gebe es aber keinen Beweis.

Die Vertreter von Jacksons Seite führten außerdem an, dass ein Vertragsbruch wenn überhaupt von AllGood begangen worden sei - die Firma habe eine vereinbarte Zahlung an Jackson nicht zum festgelegten Zeitpunkt geleistet. Der Richter stellte außerdem fest, dass dem Veranstalter durch das entfallene Konzert kein maßgeblicher wirtschaftlicher Schaden entstanden sei. “Dieser Fall war von Anfang an aussichtslos und die Forderung war unseriös“, teilte Jacksons Nachlassverwalter Howard Weitzman mit.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded

Kommentare