+
Ein New Yorker Bundesrichter hat die Millionenklage eines Konzertveranstalters gegen den verstorbenen Michael Jackson abgewiesen.

Millionenklage gegen Michael Jackson abgewiesen

New York - Ein New Yorker Bundesrichter hat die Millionenklage eines Konzertveranstalters gegen den verstorbenen Michael Jackson abgewiesen.

Richter Harold Baer gab am Donnerstag einem entsprechenden Antrag der Nachlassverwalter des Popstars statt. AllGood Entertainment hatte die Klage über 40 Millionen Dollar (31 Millionen Euro) am 10. Juni 2009 eingereicht, etwa zwei Wochen vor dem plötzlichen Tod des Sängers im Alter von 50 Jahren. In der Klage machte das Unternehmen geltend, Jackson und sein damaliger Manager hätten einen Vertrag über eine Reunion-Show gebrochen. Richter Baer schrieb in seinem Urteil, es gebe zwar einen Brief von Jacksons Manager Frank DiLeo, in dem dieser die Absicht bekunde, ein solches Konzert durchzuführen, für eine bindende Vereinbarung über ein Reunion-Konzert mit dem sogenannten King of Pop oder dessen Familie gebe es aber keinen Beweis.

Die Vertreter von Jacksons Seite führten außerdem an, dass ein Vertragsbruch wenn überhaupt von AllGood begangen worden sei - die Firma habe eine vereinbarte Zahlung an Jackson nicht zum festgelegten Zeitpunkt geleistet. Der Richter stellte außerdem fest, dass dem Veranstalter durch das entfallene Konzert kein maßgeblicher wirtschaftlicher Schaden entstanden sei. “Dieser Fall war von Anfang an aussichtslos und die Forderung war unseriös“, teilte Jacksons Nachlassverwalter Howard Weitzman mit.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Helene Fischer singt beim Pokalfinale und bekommt Pfiffe statt Applaus. War das nur ein Missverständnis der Frankfurter Fans? Oder zeigt sich da Kommerzkritik? Der DFB …
Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Liam Cunningham bereitet sich auf Ende der Serie vor
De "Game of Thrones"-Star Liam Cunnigham bereitet sich auf das Leben nach der Serie vor. Angst vor ausbleibenden Rollenangeboten muss er nicht haben.
Liam Cunningham bereitet sich auf Ende der Serie vor
Mario Testino wurde prüde erzogen
Früher war Nacktheit für ihn tabu. Mittlerweile geht Starfotograf Mario Testino damit lockerer um
Mario Testino wurde prüde erzogen
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Sein Restaurant macht mit hohen Wasserpreisen Schlagzeilen. Nun hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet. Ganz in der Nähe von jeder Menge Wasser.
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel

Kommentare