Millionenklage gegen Snoop Dogg

- Los Angeles - US-Rapstar Snoop Dogg (33) ist von einer Maskenbildnerin in Los Angeles wegen angeblicher Vergewaltigung auf Zahlung von 25 Millionen Dollar verklagt worden. Wie "E!Online" berichtet, wirft die Frau dem Rapper und Mitgliedern seiner Crew vor, ihren Party-Drink mit Drogen versetzt und sie anschließend vergewaltigt zu haben.

<P>Der Vorfall soll sich im Januar 2003 ereignet haben. Sie habe zunächst aus Angst vor Doggs angeblichen Gang-Verbindungen geschwiegen, gab die Frau in der Klageschrift an. Im Laufe der Monate habe sie "extreme emotionale Probleme" bekommen und den Musiker informiert. Dogg räumte jetzt ein, er habe der Frau Geld gezahlt und gehofft, sie werde deshalb die "falschen" Anschuldigungen fallen lassen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare