Miranda Kerr: Vom Supermodel zur Supermutti

Sydney - Im Januar kam der gemeinsame Sohn Flynn von Miranda Kerr und Orlando Bloom zur Welt. Seitdem hat sich das Leben des australischen Models grundlegend geändert.

“Ich habe 18 Stunden am Tag gearbeitet, jetzt aber habe ich das Tempo herausgenommen, um die meiste Zeit mit meinem Sohn Flynn verbringen zu können“, sagte die Ehefrau von Hollywood-Schauspieler Orlando Bloom (34) der australischen Ausgabe des Magazins “InStyle“. Dazu gehöre auch ein gemeinsames Bad jeden Abend, verriet sie. In erster Linie sei sie jetzt “Ehefrau und Mutter, erst dann kommt die Arbeit“, sagte Kerr über ihre Prioritäten. Und wenn das Model doch einmal ein Fotoshooting hat, kommt der kleine Flynn einfach mit: “Ich bin so froh, dass ich ihn mit zur Arbeit nehmen kann“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So gut läuft‘s bei Schweinis Ex Sarah Brandner
Model-Jobs, Ausbildung, eine Rolle in einem ZDF-Film: Sarah Brandner hat viel um die Ohren. „Gerade läuft’s wirklich gut bei mir“, schwärmt die Ex von Bastian …
So gut läuft‘s bei Schweinis Ex Sarah Brandner
Steinbrecher: Gründlichkeit in Medien wichtiger als Schnelligkeit
Lieber gründlich und richtig als schnell und falsch: TV-Moderator und Medienprofessor Michael Steinbrecher rät seinen Journalistenkollegen, sich nicht vom Internet unter …
Steinbrecher: Gründlichkeit in Medien wichtiger als Schnelligkeit
Keratolytische Substanzen im Abdeckstift trocknen Pickel aus
Er ist nervig, kann wehtun und sieht unschön aus: ein Pickel. Mit gewissen Mitteln und Methoden kann man die Unreinheit jedoch fast verschwinden lassen.
Keratolytische Substanzen im Abdeckstift trocknen Pickel aus
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Er ist ein Monster aus Windeln, Feuchttüchern und hartem Kochfett. Jetzt gibt es eine "zweite Chance" für das unappetitliche Gebilde aus der Londoner Kanalisation.
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt

Kommentare