+
Mischa Barton steht sich mit ihrer eigenen Mutter vor Gericht gegenüber.

Geld veruntreut?

Streit ums Geld: Mischa Barton verklagt Mutter

Los Angeles - Schauspielerin Mischa Barton hat in Los Angeles Klage gegen ihre eigene Mutter eingereicht. Die soll als Managerin das Geld ihrer Tochter veruntreut haben.

Wie US-Medien übereinstimmend berichten, wirft die 29-Jährige, die unter anderem aus der Serie „O.C., California“ bekannt ist, ihrer Mutter vor, als ihre Managerin Einnahmen veruntreut zu haben. Die Klage sei entstanden „aus der tragischen Geschichte einer gierigen Mutter, die sich als Managerin aufgespielt habe“. Anstatt zum Besten ihrer Tochter und Klientin zu handeln, habe diese „ihr argloses Opfer hinterhältig betrogen“, zitieren US-Medien aus der Klageschrift, die am Dienstag (Ortszeit) eingereicht wurde.

An einer Millionenvilla in Beverly Hills, die mit Bartons Gagen finanziert worden sei, habe sich Mutter Nuala Barton zu Unrecht einen Miteigentumsanteil eintragen lassen. Die Klage enthält außerdem den Vorwurf, Nuala Barton habe durch Werbeverträge die Reputation der Schauspielerin beschädigt. Nuala Barton habe ihre Tochter „tyrannisiert und beschimpft“. Sie ist nicht mehr als ihre Managerin tätig, wie aus der Klageschrift hervorgeht.

Weltweit bekannt wurde Barton durch ihre Hauptrolle in der Serie „O.C., California“. Zuvor hatte sie Auftritte in den Filmen „The Sixth Sense“ und „Notting Hill“. Demnächst soll sie in dem Horrorfilm „The Hoarder“ zu sehen sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 2000 Gäste beim 66. Bundespresseball im Hotel Adlon
Politische Themen sind bei Bundespressebällen oft gerade nicht wirklich aktuell. In diesem Jahr ist das etwas anders - wer demnächst regiert, ist offen. Für ein …
Mehr als 2000 Gäste beim 66. Bundespresseball im Hotel Adlon
Weihnachtsfrauen bei traditioneller Vollversammlung
Einen Monat vor Weihnachten bereiten sich die Weihnachtsmänner des Studierendenwerks Berlin auf ihren Einsatz vor. Bei der Vollversammlung am Samstag sind zum ersten Mal …
Weihnachtsfrauen bei traditioneller Vollversammlung
Yoko Ono mahnt erneut ab: Jetzt ist Bar "John Lemon" dran
Barbetreiber Nima Garous-Pour soll seine Szene-Kneipe in Hamburg nicht länger "John Lemon" nennen dürfen. Yoko Ono geht bereits zum zweiten Mal juristisch gegen ihn vor.
Yoko Ono mahnt erneut ab: Jetzt ist Bar "John Lemon" dran
Schüsse in London? Popsänger sorgt mit seinem Tweet zusätzlich für Panik
Ein eigentlich harmloser Vorfall löste in der Londoner U-Bahn eine Massenpanik aus. Auch der Musiker Olly Murs verlor dabei die Übersicht - und setzte voreilig einen …
Schüsse in London? Popsänger sorgt mit seinem Tweet zusätzlich für Panik

Kommentare