Miss Deutschland 2006 gewählt

- Erlangen/Krefeld - Eine angehende Juristin aus Franken ist in diesem Jahr die schönste Frau Deutschlands. Die 23-jährige Daniela Domröse aus Erlangen wurde am Donnerstagabend in Krefeld zur Miss Deutschland 2006 gewählt. Nachdem der Blondine auf der Pferderennbahn der Seidenstadt das obligate Krönchen aufgesetzt worden war, wartete sie mit einem für Schönheitsköniginnen ungewöhnlichen Geständnis auf: Die Jurastudentin im 7. Semester ist eine Naschkatze. Sie liebt Pralinen und Zuckerwatte. Gegen die süßen Gefahren für die Traumfigur geht die 1,81 Meter große neue Miss Deutschland mit viel Sport an.

Hinter ihrer Schönheit stecke kein besonderes Geheimnis. Sie versuche einfach, sie selbst zu sein und eine natürliche Ausstrahlung zu bewahren, verriet die amtierende Miss Bayern. Überzeugt hat die Blondine die Jury aber nicht nur mit Aussehen und Ausstrahlung, Gang und Figur. Daniela Domröse bewies auch, dass sie bei aktuellen Themen sattelfest ist. Auf die Frage, was sie in Deutschland verändern würde, wenn sie Bundeskanzlerin wäre, antwortete sie politisch versiert: "Ich würde die Studiengebühren abschaffen, für mehr Integration für Ausländer sorgen und allein erziehende Mütter unterstützen."

Konkrete Pläne für die Zukunft hat die 23-Jährige noch nicht. "Ich habe keine Ahnung, was auf mich zu kommt", gestand sie nachdem die Freudentränen getrocknet waren. Zunächst will Angelika Domröse ihr Studium beenden. Die Zeit für die Lektüre von Gesetzestexten und Rechtskommentaren muss sie sich allerdings in diesem Jahr mit Repräsentationsterminen und Autogrammstunden im ganzen Land teilen.

Am Wettstreit der schönsten Frauen aus aller Welt wird Daniela Domröse allerdings nicht teilnehmen. Das bleibt der Miss Deutschland Universe vorbehalten, der 25-jährigen Nathalie Ackermann aus Düsseldorf und Miss Nordrhein-Westfalen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt

Kommentare