Nach Aussage unter Eid

Bill Cosby: Druck nach Missbrauchsvorwürfen wächst

Los Angeles - US-Komiker Bill Cosby gerät immer mehr unter Druck, nachdem bekannt wurde, dass er zahlreiche Frauen betäubt und missbraucht hat. 

Das hat der Fernsehstar im Jahr 2005 in einer Aussage unter Eid eingeräumt. Er ließ sich demnach in den 1970er Jahren Beruhigungsmittel verschrieben, die er Frauen geben wollte, um mit ihnen Sex zu haben. 

Die damaligen Aussagen des 77-jährigen Entertainers vor einem Gericht im US-Staat Pennsylvania in einem Zivilverfahren, wurden jetzt von dem Gericht veröffentlicht. Mehr als zwei Dutzend Frauen hatten Cosby in den vergangenen Jahren sexuelle Vergehen vorgeworfen, die teilweise viele Jahrzehnte zurückliegen.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Die Beziehung zu Taschen ist so vielfältig wie das Angebot und nicht nur für Männer ein Mysterium. Auch "Taschenliebe" gibt keine Antworten, aber enthält viele …
Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer

Kommentare