+
Clint Eastwood tat sich wohl keinen Gefallen

"Im Grunde wollte ich nur meinen Spaß haben"

Missglückter Auftritt: Eastwood rudert zurück

Berlin - Der Schauspieler Clint Eastwood rudert nach seinem unglücklichem Wahlkampfauftritt für den Republikaner Mitt Romney zurück.

„Im Grunde wollte ich nur meinen Spaß haben“, kommentierte der 82-Jährige gegenüber dem Magazin „TV Spielfilm“ (Donnerstagsausgabe) seinen fiktiven Dialog mit US-Präsident Obama, den er Ende August in Tampa gehalten hatte.

Überhaupt habe er den politischen Stegreif-Komödianten nur gemimt, weil er darum gebeten worden sei. Der Auftritt Eastwoods hatte eine Welle des Spotts über den Hollywoodveteranen ausgelöst.

Dennoch untermauerte Eastwood seine Kritik an der Wirtschaftspolitik der vergangenen Jahre: „Ich mache mir Sorgen wegen der Schulden des Landes. Ich bin in der Großen Depression aufgewachsen, ich habe das alles schon erlebt, und ich finde, die letzten beiden Regierungen haben zu wenig getan.“

dapd

Bilder der US-Wahlnacht: Jubel und lange Gesichter

Bilder der US-Wahlnacht: Jubel und lange Gesichter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kate Upton überrascht bei Instagram: Model verrät süßes Geheimnis
Kate Upton wurde kürzlich vom Magazin Maxim zur „heißesten Frau der Welt“ gewählt. Jetzt gibt das schöne Curvey-Model auf Instagram preis: Sie ist schwanger.
Kate Upton überrascht bei Instagram: Model verrät süßes Geheimnis
Jenny Elvers postet neues Bild bei Instagram - und spaltet damit ihre Fans
„Zu dünn“ finden die einen, „du siehst Klasse aus“ sagen die anderen: Jenny Elvers neuer Instagram-Post aus dem Urlaub sorgt wieder für Gesprächsstoff.
Jenny Elvers postet neues Bild bei Instagram - und spaltet damit ihre Fans
Léa Linster über Kalorien und Glück
Die Sterneköchin aus Luxemburg spricht sich gegen Stress am Esstisch aus. Sich bei der Nahrungsaufnahme ständig zu mäßigen, sei sicher nicht gesund, sagt sie.
Léa Linster über Kalorien und Glück
Eine Kugel Wurst, bitte - Saarländer verkauft Lyoner-Eis
Eine reine Geschmackssache und nichts für Vegetarier: fleischfarbenes Eis mit Kräckern und Kräutern garniert. Ob sich die neuen salzigen Sorten auf Dauer durchsetzen?
Eine Kugel Wurst, bitte - Saarländer verkauft Lyoner-Eis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.