Polens Präsident legt Veto gegen Justizreform ein

Polens Präsident legt Veto gegen Justizreform ein
+
Marnie (Susan Sarandon) lebt ihr Helfersyndrom aus. Foto: Sony Pictures

"Mit besten Absichten": Familiendrama mit Susan Sarandon

Berlin (dpa) - Marnie trauert um ihren verstorbenen Ehemann Joe. Dennoch will sie ihr Leben neu anpacken. Dabei hilft es ihr, dass Joe ihr so viel Geld hinterlassen hat, dass sie finanziell unabhängig ist. Sie zieht nach Los Angeles in die Nähe ihrer Tochter Laura.

Schnell fällt die Mutter der Tochter auf die Nerven: mit ständigen Anrufen, Besuchen und Ratschlägen für ihr Berufs- und Liebesleben. Als sich Lori von ihrer fürsorglichen Mutter loseist, beginnt Marnie, ihr Helfersyndrom eben an anderen Menschen auszuleben - auch an wildfremden.

Auf einen neuen Mann mag sie sich jedoch nicht einlassen. Bis ihr der einfühlsame Ex-Polizist Zipper begegnet. Denn der bringt Marnies gut gelaunte Fassade, hinter der sie ihre Trauer verbirgt, zum Bröckeln.

Mit besten Absichten, USA 2015, 104 Min., FSK ab 0, von Lorene Scafaria, mit Susan Sarandon, Rose Byrne, J. K. Simmons

Mit besten Absichten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baby in Gefahr? Schwangere Melanie Müller im Krankenhaus
TV-Sternchen, Mallorca-Sängerin, Besitzerin einer Grill-Bude und Kneipe: Wird der Blondine alles zu viel? Die Fans bangen um ihr ungeborenes Baby - Melanie Müller musste …
Baby in Gefahr? Schwangere Melanie Müller im Krankenhaus
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Es klang spektakulär: Rekordschwimmer Michael Phelps trat gegen einen weißen Hai an - aber eben nur scheinbar. Der ausstrahlende TV-Sender steht jetzt richtig blöd da.
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Rouge vom Ohrknorpel zur Nasenspitze auftragen
Beim Auftragen des Make-ups kommt es auf die richtige Technik an. Das gilt auch für das Rouge. Wie der Pinselstrich gelingt, beantwortet eine Kosmetik-Expertin.
Rouge vom Ohrknorpel zur Nasenspitze auftragen
Linkin Park: Bandkollegen richten Website für verstorbenen Chester ein
Damit die Fans sich von Frontmann Chester Bennington verabschieden können, haben die Bandmitglieder von Linkin Park eine Kondolenz-Seite für den Sänger erstellt.
Linkin Park: Bandkollegen richten Website für verstorbenen Chester ein

Kommentare