Mit dem Selfie-Stick in die Ausstellung war gestern

Washington (dpa) - Dass es recht dämlich aussehen kann, bei der Jagd nach dem coolsten Selbstporträt mit einem Selfie-Stick durch die Stadt zu laufen, ist ein offenes Geheimnis.

In den USA will die namhafte Smithsonian Institution dem Hype der Teleskopstäbe nun ein Ende bereiten. In ihren Museen, Ausstellungen und Gärten sind Selfie-Sticks ab sofort verboten. Hintergrund sei allerdings keine Stilkritik an Touristen, sondern der "Schutz von Besuchern und Objekten, besonders bei hohem Andrang".

Dem weltgrößten Museums- und Forschungskomplex gehören 19 Museen, Galerien, der Zoo in Washington sowie neun Forschungseinrichtungen an. Auch große Museen in Boston, New York und Los Angeles haben den Selfie-Stick bereits verboten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„In Käfig mit Pädophilen werfen“: Hollywood-Star startet Hasstirade gegen Donald Trump
Schauspieler Peter Fonda lässt auf Twitter seinen Dampf ab, aber wie. Die brutale Trennung von Flüchtlingskindern und ihren Eltern an der Grenze Mexikos bringen den …
„In Käfig mit Pädophilen werfen“: Hollywood-Star startet Hasstirade gegen Donald Trump
Nach Let‘s-Dance-Aus: Sylvie Meis zurück bei RTL - mit schlüpfriger Show
Kurze Zeit war es still um Model und Moderatorin Sylvie Meis. Nach dem Karriere-Aus bei Let´s Dance machte die schöne Holländerin vor allem privat Schlagzeilen. Nun …
Nach Let‘s-Dance-Aus: Sylvie Meis zurück bei RTL - mit schlüpfriger Show
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Helene Fischer - man kennt sie eigentlich nur mit makellosem Make-up und perfekt gestylt. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlager-Queen ungeschminkt aussieht.
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Osteria Francescana bestes Restaurant der Welt
Seit 2002 küren mehr als 1000 internationale Gastronomieexperten jedes Jahr die besten Restaurants der Welt. Anders als der Name vermuten lässt, stehen nicht nur 50, …
Osteria Francescana bestes Restaurant der Welt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.