+
Michael Mittermeier nennt die Selfie-Sucht wild. Foto: Tobias Hase

Mittermeier wundert sich über Selfie-Wahnsinn

Gera (dpa) - Der Comedian Michael Mittermeier (49) wundert sich immer öfter über die grassierende Selfiemanie.

Es sei Wahnsinn, "dass sich Menschen sogar aufs Gleis setzen und von sich ein Selfie machen, wenn hinter ihnen der Zug auftaucht", sagte er im Interview der "Ostthüringer Zeitung". "Da muss man heute schon Verbotsschilder hinstellen. Das nenne ich wild."

Zugleich beklagte er eine Zunahme der "Hasskultur". "Alles zieht einen Shitstorm nach sich. Man kann schon gar nicht mehr über Stühle reden, ohne dass ein Hasssturm losbricht." Mittermeier gastiert am 17. Februar mit seinem aktuellen Programm "Wild" in Gera.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

68 Millionen Dollar: Mark Wahlberg ist bestbezahlter Schauspieler der Welt
Der einstige Rapper Mark Wahlberg führt nun die Liste der bestbezahlten Schauspieler der Welt an.
68 Millionen Dollar: Mark Wahlberg ist bestbezahlter Schauspieler der Welt
Streit im Hause Katzenberger eskaliert: Jetzt rechnet Jenny mit Daniela ab
Zwischen den beiden Halbschwestern Jenny Frankhauser (24) und Daniela Katzenberger (30) läuft es schon länger nicht sehr harmonisch. Jetzt reicht es Jenny.
Streit im Hause Katzenberger eskaliert: Jetzt rechnet Jenny mit Daniela ab
Neuer Strafprozess gegen Bill Cosby erst im März 2018
Der eigentlich für November geplante Strafprozess gegen US-Entertainer Bill Cosby (80) wegen sexueller Nötigung soll nun erst im März kommenden Jahres beginnen.
Neuer Strafprozess gegen Bill Cosby erst im März 2018
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Sie war eine deutsche Diva und ein Multitalent: Margot Hielscher. Die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie …
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben

Kommentare