+
Schauspieler Claude-Oliver Rudolph ist zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. 

Bewährungsstrafe für Claude-Oliver Rudolph

Frankfurt - Der Schauspieler Claude-Oliver Rudolph ist zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden, weil er jahrelang keinen Unterhalt für seinen heute 13-jährigen Sohn bezahlt hat.

Das hat das Frankfurter Amtsgericht entschieden. Außerdem verhängte der Richter als Bewährungsauflage eine Unterhaltszahlung von monatlich 343 Euro für die nächsten vier Jahre.

Rudolph selbst war vor Gericht nicht erschienen. Er legte ein Attest vor, das ihm Herzrasen und Atemnot bescheinigt. Sein Verteidiger erklärte für ihn, er räume die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft ein.

Er war zur Zahlung von 18.000 Euro verurteilt worden. Inzwischen hat er nach Angaben seines Anwalts knapp 5.000 Euro gezahlt und verzichtete auf die Rückzahlung von 20.000 Euro Kaution. Diese Summe geht nach dem Urteil ebenfalls an den Jungen. 

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Ein echter Rockmusiker muss einiges einstecken können. Liam Gallagher wärmt jetzt eine alte Geschichte neu auf.
Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Die Schlabberhosen woanders als im Fitnessstudio oder auf der heimischen Couch zu tragen, galt lange Zeit als absolutes No-Go. Doch richtig kombiniert, wird der …
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Ein Kleid sorgt in Großbritannien für Aufregung: Wollte sich die Herzogin von Cambridge damit von der "Time's Up"-Bewegung distanzieren - oder einfach nur ans königliche …
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein
Sögerin Fergie hat sich für ihre Interpretation der US-Hymne etwas Neues ausgedacht. Und das sorgte doch für gehörige Irritationen.
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein

Kommentare