+
Schauspieler Claude-Oliver Rudolph ist zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. 

Bewährungsstrafe für Claude-Oliver Rudolph

Frankfurt - Der Schauspieler Claude-Oliver Rudolph ist zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden, weil er jahrelang keinen Unterhalt für seinen heute 13-jährigen Sohn bezahlt hat.

Das hat das Frankfurter Amtsgericht entschieden. Außerdem verhängte der Richter als Bewährungsauflage eine Unterhaltszahlung von monatlich 343 Euro für die nächsten vier Jahre.

Rudolph selbst war vor Gericht nicht erschienen. Er legte ein Attest vor, das ihm Herzrasen und Atemnot bescheinigt. Sein Verteidiger erklärte für ihn, er räume die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft ein.

Er war zur Zahlung von 18.000 Euro verurteilt worden. Inzwischen hat er nach Angaben seines Anwalts knapp 5.000 Euro gezahlt und verzichtete auf die Rückzahlung von 20.000 Euro Kaution. Diese Summe geht nach dem Urteil ebenfalls an den Jungen. 

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare