Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern
+
Annemarie Eilfeld (19) hat trotz ihres Aus bei DSDS "einige Angebote auf dem Tisch", wie sie der tz sagte.

DSDS: Annemarie lenkt im Streit mit RTL ein

Köln - Großer Wirbel um das Halbfinale von „Deutschland sucht den Superstar“: Bei der Mottoshow am Wochenende vertauschte ein RTL-Sprecher die Nummern der Kandidaten beim Telefonvoting. Die scheinbar Leidtragende: Annemarie Eilfeld.

RTL betont zwar, dass der Zahlendreher keine Auswirkung auf das Endergebnis hatte (Annemarie flog raus), der Vater der 19-Jährigen kündigte zunächst rechtliche Schritte an.

Jetzt lenkt Annemarie aber ein: „Wir werden keine rechtlichen Schritte einleiten", so die 19-Jährige im Gespräch mit der tz. „Ich mache mir eh keine großen Hoffnungen, dass das Halbfinale wiederholt wird." Und auch trotz ihres Ausscheidens sei sie eine Gewinnerin. Sie habe schon „einige Angebote auf dem Tisch liegen". Unter anderem von einer großen Plattenfirma und auch aus dem Bereich Schauspielerei.

Nachdem die Halbfinalteilnehmer Daniel, Sarah und Annemerie am Samstagabend ihre Lieder gesungen hatten, lag es an den Zuschauern zu bestimmen, wer ins Finale kommt. Dazu blendete RTL in der Pause bis zur Entscheidungssendung um 23 Uhr in so genannten Erinnerungstrailern mehrmals die Telefonnummern der Kandidaten ein. Dabei kam es zur Verwechslung: „...für Annemarie wählen Sie die 03 und für Daniel die 02...“, sagte ein Sprecher. Dabei war es genau umgekehrt.

Die besten Bilder vom DSDS-Halbfinale

"Schlangemarie" ist raus - die besten Bilder vom DSDS-Halbfinale

Für RTL ist die mündliche Verwechslung kein Grund, die Show zu wiederholen: „Die Reihenfolge der Kandidaten und auch die schriftliche Angabe der Nummern war richtig“, sagt RTL-Sprecherin Anke Eikmeyer zu merkur online. Auch hätte die Zahl der Anrufer in der 60-minütigen Pause (RTL zeigte „4 Singles“ und „Böse Mädchen“) keine große Auswirkung auf das Abstimmergebnis. „Nach der Mottoshow hatte Annemarie 19,3 Prozent und zu Beginn der Entscheidungsshow 19,8“, so Anke Eikmeyer. Der Abstand auf den Zweitplatzierten (genaue Zahlen wollte RTL nicht nennen) sei dementsprechend groß gewesen. Zudem würden die Fans überwiegend während der Mottoshow für ihre Favoriten anrufen, in der Sendepause würden nur noch wenige Zuschauer abstimmen. „Für uns ist das Ergebnis korrekt: Annemarie ist nicht im Finale“, betont die RTL-Sprecherin.

Dennoch hat Annemaries Vater angekündigt, rechtliche Schritte gegen das Abstimmergebnis einzulegen. „Zur Zeit prüft unser Notar die Situation“, so Anke Eikmeyer. Sie geht aber davon aus, dass das Endergebnis rechtlich nicht ins Wanken zu bringen ist. Bei „Deutschland sucht den Superstar“ ist dies bereits die zweite Verwechslung bei einer Mottoshow. In der dritten Staffel las Moderator Marco Schreyl die Namen der Kandidaten falsch von der Karte ab: Erst war Stephan Darnstaedt raus aus der Show, dann doch wieder nicht. Nach dem Gefühlschaos brach Stephan heulend zusammen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Da hat sich jemand so gar nicht an die Etikette gehalten. Emmanuel Macrons Hund benahm sich im piekfeinen Élyséepalast daneben.
Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Uschi-Glas-Sohn in Berlin überfallen - „Schmerzen sind schon krass“
Der Sohn von Schauspielerin Uschi Glas, Ben Tewaag („Promi Big Brother 2016“), ist am Berliner Hauptbahnhof überfallen worden.
Uschi-Glas-Sohn in Berlin überfallen - „Schmerzen sind schon krass“
Trotz „Nipplegate“: Timberlake tritt wieder beim Super Bowl auf
Der US-Popstar Justin Timberlake wird in der Halbzeit-Show des Super Bowl im kommenden Jahr auftreten.
Trotz „Nipplegate“: Timberlake tritt wieder beim Super Bowl auf
Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Die Beziehung zu Taschen ist so vielfältig wie das Angebot und nicht nur für Männer ein Mysterium. Auch "Taschenliebe" gibt keine Antworten, aber enthält viele …
Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht

Kommentare