+
Die Harfenistin Cornelia Patzlsperger ist raus.

Die Münchner Harfenistin muss die Koffer packen

DSDS: Aus für Cornelia Patzlsperger

Völlig überraschend ist bei der zweiten Mottoshow von DSDS am Samstag Abend die in München lebende Cornelia Patzlsperger rausgewählt worden.

Die Jury hatte zuvor einstimmig darauf getippt, dass diese Mottoshow (Motto: Geschlechtertausch) wohl die letzte für Benny Kieckhäben werden wird. Doch die Meinung der Zuschauer war eine andere: Conny erhielt die wenigsten Anrufe.

Für die 29-jährige Harfenistin platzte um kurz vor Mitternacht der Traum, Superstar zu werden. Von der DSDS-Villa in Bergisch Gladbach geht es für sie nun wieder zurück nach München.

Für Aufregung hatte bei der zweiten Mottoshow zuvor ein Eklat zwischen Holger Göpfert und Annemarie Eilfeld gesorgt: In einem Einspielfilm in der Sendung hatte Holger gehört, dass Annemarie ihn im Interview als den Kandidat bezeichnete, den sie am liebsten aus der Show wählen würde.
Obwohl Annemarie beteuerte, diese Äußerungen so nicht gemacht zu haben, hatte Holger für ihre Worte kein Verständnis. Er beschwerte sich bei der Blondine und musste von den Mitkandidaten Daniel Schuhmacher und Marc Jentzen beruhigt werden.

Annemarie entschuldigte sich später bei Holger für ihre Äußerungen. Am Ende beteuerte auch Holger, dass alles zwischen ihnen wieder in Ordnung sei.

Dennoch war Holger anzumerken, dass ihn der Zoff belastete: Er interpretierte "Black Velvet" von Alannah Myles. Dabei gingen viele Töne daneben, außerdem vergaß er Passagen des Textes. Der Kommentar von Oberjuror Dieter Bohlen dazu: „Holger ist eben sensibel.“

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings

Kommentare