+
Mia Farrow setzt sich für die Menschen in Darfur ein.

Mia Farrow tritt in Hungerstreik

New York - US-Schauspielerin Mia Farrow (“Rosemaries Baby“) ist aus Solidarität mit den Menschen in Darfur in Hungerstreik getreten.

“Ich habe für die Flüchtlinge gebetet und ich habe für die gebetet, die für ihr Leid verantwortlich sind“, teilte die 64 Jahre alte Goodwill-Botschafterin der Vereinten Nationen auf ihrer Internetseite mit. “Ich hoffe, dass dieser ganze Hungerstreik ein Gebet sein kann.“

Farrow, die sich schon lange für die Flüchtlinge in der sudanesischen Krisenregion einsetzt, will so lange fasten, wie es irgend geht. Nach eigenen Angaben wird sie nur Wasser trinken. “Ich habe nicht die leiseste Ahnung, was da auf mich zukommt, weil ich das noch nie gemacht habe“, schrieb sie.

Mehr als 60 Menschen, darunter mehrere US-Menschenrechtsvertreter, hätten sich der Aktion zum Auftakt angeschlossen. In Darfur sind nach Angaben der Vereinten Nationen mehr als eine Million Flüchtlinge in Lebensgefahr, seit die sudanesische Regierung 13 internationale Hilfsorganisationen des Landes verwiesen hat.

Insgesamt sind in dem seit sechs Jahren andauernden Konflikt zwischen arabischen Milizen und schwarzen Rebellengruppen mehr als 300 000 Menschen ums Leben gekommen. Über 2,5 Millionen Menschen verloren ihre Heimat.

Farrow ist vor allem durch ihre Rolle in dem Horrorfilm “Rosemaries Baby“ (1968) sowie durch die Zusammenarbeit mit ihrem früheren Lebensgefährten Woody Allen bekannt. Sie hat vier leibliche und zehn adoptierte Kinder. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Die perfekte Rasur erhalten Männer nur mit einem Nassrasierer. Davon ist Bartexperte Jürgen Burkhardt überzeugt. Er erklärt, warum er vor allem Männern mit starkem …
Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen Fürstenhauses ins Rampenlicht …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging es um eine reine …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen
Köln - Sarah Lombardi packt aus: In einem langen Video macht sie unter Tränen gleich zwei Geständnisse, die ihre Fans schockieren dürften.
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen

Kommentare