+
Die geschiedene "Queen of Pop" hat ein neues Zuhause in New York 

Madonna kauft Haus für 40 Millionen Dollar

Das vierstöckige Townhouse mit insgesamt 26 Räumen steht in Manhattans betuchter Upper East Side. Dieses Luxushaus hat Madonna für sich und ihre drei Kinder erworben.

Madonna lässt sich ihr neues Zuhause in den USA Medien zufolge 40 Millionen Dollar kosten. Das neue Zuhause der 2008 geschiedenen “Queen of Pop“ soll neun Kamine, einen Fahrstuhl sowie einen Weinkeller haben.

Die Wohnfläche bezifferte die Zeitung auf etwa 1200 Quadratmeter, den Garten auf 300 Quadratmeter. Bei 13 Schlafzimmern und 14 Bädern hätte die 50-Jährige ausreichend Platz für weitere Adoptivkinder. Ihr jüngster Versuch, ein vierjähriges Mädchen aus dem afrikanischen Kleinstaat Malawi zu adoptieren, war allerdings nicht an mangelndem Wohnraum, sondern Madonnas Familienstand als einer allein erziehenden Mutter gescheitert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Das Pantone-Farbsystem wird vor allem in der Grafik- und Druckindustrie verwendet. Das Unternehmen hat auch für kommendes Jahr eine Trend-Farbe aus seiner Farbpallette …
Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Die Liebe zu seiner Meghan muss groß sein. Denn künftig will Prinz Harry sogar auf ein ganz bestimmtes Laster verzichten - was dem Prinzen wohl nicht leicht fallen wird.
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"

Kommentare