+
Sarah Kreuz und Daniel Schuhmacher: Für sie geht es heute um alles.

Thomas M. Stein beurteilt die DSDS-Finalisten

"Mein Sieger steht schon fest"

Köln - Sarah Kreuz (19) und Daniel Schuhmacher (22) kämpfen am Samstag um den Titel RTL-Superstar 2009.

Die tz sprach mit dem ehemaligen DSDS-Juror und Musikmanager Thomas M. Stein.

Herr Stein, stehen mit Sarah und Daniel die richtigen Kandidaten im Finale von „DSDS“?

Thomas M. Stein: Mehr Spannung gäbe es, wenn Annemarie dabei wäre. Denn nun ist für mein Empfinden der Sieger programmiert, nämlich Daniel. Mit Annemarie wäre mehr Entertainment drin gewesen, einfach prickelnder.

Die DSDS-Juroren aller Staffeln - und was sie heute machen

Die DSDS-Juroren aller Staffeln - und was sie heute machen

Das heißt, Sie finden Sarah und Daniel langweilig?

Stein: Langweilig würde ich nicht sagen. Aber Annemarie hat sich immer etwas einfallen lassen. Sarah hingegen ist konsequent bei ihrem Stil geblieben – und ich glaube, es gibt dutzende Mädchen, die Balladen gut singen können…

Ist Daniel eine Bereicherung für die Musiklandschaft?

Stein: Daniel hat eine sehr zeitgemäße Stimme mit einem starken Vermarktungspotenzial. Denn Sänger wie James Blunt sind zurzeit sehr angesagt. Man muss sehen, wie Daniel sich entwickelt. Er ist mehr als andere abhängig von den Songs, die man ihm auf den Leib schreibt.

Und vom Typ her? Fehlen ihm nicht Ecken und Kanten?

Stein: Die kommen mit der Zeit. Im Moment ist Daniel noch sehr bübisch, noch nicht mit dem Charisma eines Mark Medlock vergleichbar. Aber der Mark hat eine ganz andere Lebensgeschichte. Und, ganz wichtig: Mark steht zu der Musik, die er jetzt singt. Bei Daniel bin ich mir da nicht so sicher.

Würden Sie auch Daniel empfehlen, seine Lieder von Dieter Bohlen produzieren zu lassen?

Stein: Ja, gar keine Frage. Die Sänger sollten ihn als Produzenten positiv akzeptieren und dann auf lange Sicht einen eigenen Weg finden. Man darf ja auch eines nicht unterschätzen: Die Menschen, die bei den Votings anrufen, haben ein gewisses Anrecht darauf, dass ihr Favorit hinterher das macht, wofür sie ihn gewählt haben.

Interview: IW.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Am Freitagabend wurde gemeldet, dass sich der Hollywood-Star …
Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Er scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Prinz Philip muss sich aber noch schonen.
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge …
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Der Sommer hält einige Überraschungen bereit. Erprobte Festivalbesucher stört das wenig.
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen

Kommentare