+
Liefert ihren Anwälten viel zu tun: Popstar Britney Spears.

Britney Spears: Anwälte kosten Millionen

Los Angeles - Britney Spears hat Zeitungsberichten zufolge in den letzten elf Monaten mehr als 2,7 Millionen Euro für Anwälte und Gerichtsgebühren bezahlt.

Britney Spears (27) muss für ihre Anwälte kräftig zahlen. Wie die “Los Angeles Times“ am Dienstag berichtete, hat die Popsängerin in den letzten elf Monaten mehr als 2,7 Millionen Dollar für Anwaltskosten und Gerichtsgebühren blechen müssen. Allein die Scheidung und der Sorgerechtsstreit um die beiden Söhne mit Ex-Ehemann Kevin Federline kostete knapp eine halbe Million Dollar. Daneben nahm sich ihr Prozess wegen Fahrens ohne Führerschein mit Kosten von 26 000 Dollar geradezu preiswert aus.

Seitdem Jamie Spears die Vormundschaft über seine psychisch angeschlagene Tochter im Frühjahr 2008 übernommen hat, kümmern sich 17 Anwaltskanzleien um die diversen Geschäfte und Angelegenheiten des Stars. Anwältin Geraldine Wyle sagte in Gerichtspapieren, dass die Karriere der Sängerin dank der Bemühungen ihrer Berater “wiederbelebt“ worden sei und dass sich Spears mentaler Zustand deutlich verbessert habe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare