+
Britney Spears war "etwas irritiert".

Video: Fan stürmt bei Britney-Spears-Konzert auf die Bühne

Connecticut - Ein Fan ist bei einem Konzert von Britney Spears auf die Bühne gestürmt. Tänzer konnten ihn gerade noch davon abhalten, sich dem Popstar zu nähern. Ein Video zeigt den Vorfall.

Der 20-Jährige nutzte eine Unachtsamkeit des Sicherheitspersonals während des Konzerts der „Circus”-Tour in Uncasville (Connecticut/USA) und rannte auf die Bühne, wie das Portal smash247 berichtet.

Ein Video zeigt den heiklen Vorfall.

Für den jungen Mann hatte die Aktion ein unangehmes Nachspiel: Er wurde zunächst wegen Hausfriedensbruchs festgenommen und erst gegen eine Kaution von 190 Euro wieder freigelassen.

Der aufdringliche Fan sei nicht nur betrunken gewesen, sondern hätte sich auch „höchst unkooperativ benommen”, als er von der Bühne gebracht wurde, heißt es weiter in dem Bericht.

Britney Spears hatte den Vorfall zunächst nicht bemerkt. Später sei sie jedoch "etwas irritiert" gewesen.

mm 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab
Schlechte Nachrichten für die, die Karten für eines der letzten drei Konzerte gehabt hätten: Marius Müller-Westernhagen muss krankheitsbedingt seine Tour abbrechen.
Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab
Full-House-Star John Stamos hat sich verlobt
Seit zwei Jahren sind die beiden ein Paar: Nun will der US-Schauspieler John Stamos seine Freundin Caitlin McHugh heiraten.
Full-House-Star John Stamos hat sich verlobt
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Nach den Vorwürfen wegen sexueller Übergriffe, ermittelt nun auch die New Yorker Staatsanwaltschaft gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein.
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Der portugiesische Fußballstar engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 …
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände

Kommentare