+
Auf den Hund gekommen: Patrick Swayze.

Ein Welpe für Patrick Swayze

Der an Bauchspeicheldrüsen-Krebs erkrankte Schauspieler Patrick Swayze (56) fühlt sich nicht wie ein Todkranker.

Die Boulevardblätter würden seinen Zustand schlechter machen, als er ist. Er versuche, nach wie vor optimistisch zu bleiben und steuere keineswegs auf das “Ende“ zu, sagte der Schauspieler der Zeitschrift “People“. Er arbeite gerade an einem Buch und habe eine neue Chemotherapie begonnen, die sehr gut anschlage.

Abgesehen vom Erfolg seiner TV-Serie “The Beast“ sei sein neuer vierbeiniger Freund ein absoluter Lichtblick in seinem Leben: Swayze hat sich einen zwölf Wochen alten Rhodesian Ridgeback-Welpen gekauft, der auf den Namen “Kumasai“ hört. “Er zeigt schon jetzt, dass er einmal ein ganz besonderer Hund wird“, so Swayze.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Facebook für Töchter von Facebook-Geschäftsführerin
Die Töchter von Sheryl Sandberg wären gerne bei Facebook, aber sie sind nicht alt genug.
Kein Facebook für Töchter von Facebook-Geschäftsführerin
Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"

Kommentare