Modedesignerin Mila Schön gestorben

Die italienische Modeschöpferin Mila Schön ist tot. Die Stilistin sei in der Nacht zum Freitag im Alter von 92 Jahren in Mailand gestorben, berichtete das italienische Fernsehen.

Wegen ihrer klaren Schnitte und dem Sinn für Geometrie in ihren Entwürfen wurde Schön auch "die italienische Coco Chanel" genannt. 1916 in Trogir in Dalmatien geboren, war die Designerin, die eigentlich Maria Carmen Nutrizio hieß, in Triest aufgewachsen.

Ende der 50er Jahre öffnete sie ihr erstes kleines Atelier in Mailand. Später gehörten unter anderem Catherine Spaak, Ira von Fürstenberg und Marella Agnelli zu ihren Kundinnen. Erst im Juli gab es zum 50-jährigen Jubiläum des Hauses Schön im Rahmen der römischen Alta-Moda-Tage eine Sonderausstellung über die Karriere der Modemacherin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstmals in der Öffentlichkeit: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Zum allerersten Mal hat sich Prinz Harry gemeinsam mit seiner  Meghan Markle ablichten lassen. Die beiden sollen seit über einem Jahr ein Paar sein, öffentliche …
Erstmals in der Öffentlichkeit: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Der portugiesische Sänger liegt seit einigen Tagen auf der Intensivstation und wartet auf ein Spenderherz.
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion