+
Nadja Auermann.

Auermann kritisiert "krankes" Schönheitsideal

"Immer jünger und dünner"

Berlin - Model Nadja Auermann (41) ist das heutige Schönheitsideal und der damit verbundene Jugendwahn ein Dorn im Auge.

 “Die Mädchen werden immer jünger und dünner“, sagte Auermann der “Bild“-Zeitung vom Freitag. Das sei eine Entwicklung, die ihr nicht gefalle. “Ich war für die 90er Jahre auch sehr dünn, aber mein Körperbau ist nun mal so. Heute habe ich den Eindruck, da hungern sich viele Mädchen zu einem Schönheitsideal, das völlig krank ist.“

Auf den Einwand, die Branche verlange solche Typen, sagte sie, die Designer hätten ein feines Gespür für den Zeitgeist und spiegeln diesen nur wider. “Leider grassiert in großen Teilen unserer Gesellschaft der Jugendwahn.“ Sie glaube, dass ältere Frauen “sehr, sehr schön“ sein können.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden

Kommentare