+
Supermodel Tyson Beckford (links) auf der Mercedes-Benz fashion week 2008 zusammen mit Sean 'P. Diddy' Combs (Mitte)

Model Tyson Beckford fühlte sich überbezahlt

New York - Als männliches Supermodel ist Tyson Beckford (41) dick im Geschäft. Über zu geringe Gagen kann er nicht klagen - eher über zu hohe!

Einmal habe er für einen kurzen Auftritt 40 000 Dollar (30 300 Euro) bekommen, verriet der Afroamerikaner dem US-Magazin „MrPorter.com“. „Ich bin einmal bei einer Modenschau aufgetreten - wirklich nicht länger als ein oder zwei Minuten - und sie haben mir diese unglaublich übertriebene Summe dafür gezahlt. Ich dachte: Wirklich? Soviel braucht ihr mir doch gar nicht geben“, sagte der gebürtige New Yorker.

Beckford wurde in den 90er Jahren als Model für US-Modedesigner Ralph Lauren bekannt. Am Anfang sei es für ihn in dem Geschäft aber nicht einfach gewesen. „Manchmal bin ich zum Casting gekommen und der Kerl an der Rezeption sagte zu mir: 'Der Lieferanten-Eingang ist um die Ecke'. Diese Art von Rassismus war ziemlich weit verbreitet“, so das Model.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren
Das Ehepaar gab die Trennung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Stiller und Taylor wollen als sorgende Eltern verbunden bleiben und ihre beiden Kinder weiter …
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren

Kommentare