+
Der ehemalige Moderator Harald Schmidt wird bald als Kriminaloberrat im Freiburger „Tatort“ zu sehen sein.

„Sie macht ihre Sache erstklassig“

Der Moderator Harald Schmidt unterstützt Angela Merkel

München - In weiten Teilen Deutschlands gilt Angela Merkel mittlerweile als Sündenbock der Nation - doch der frühere Fernsehmoderator Harald Schmidt steht noch immer hinter der deutschen Bundeskanzlerin. 

Der frühere Fernsehmoderator Harald Schmidt hofft auf eine weitere Kanzlerschaft von CDU-Chefin Angela Merkel - und gibt sich ansonsten tiefenentspannt. Er mache als aktiver Ruheständler viel Urlaub, "beobachte den Alltag und genieße das Leben ohne Zeitdruck", sagte der 59-Jährige dem Magazin "Stern" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. 

Ansonsten hoffe er, dass Merkel Bundeskanzlerin bleibe, "weil sie natürlich die Sache erstklassig macht". Eine Rückkehr als Moderator schließt Schmidt aus: "Die GmbH ist liquidiert, das Studio ist verscherbelt, die Kostüme habe ich der Kölner Oper geschenkt, das ist alles weg", sagte er. Seine gelegentlichen Ausflüge mit dem "Traumschiff" reichten ihm völlig. Ab Februar wird Schmidt als Kriminaloberrat im Freiburger "Tatort" zu sehen sein. Den Rollennamen Gernot Schöllhammer dachte er sich nach eigenen Angaben selbst aus.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare