+
Wie in Hans Christian Andersens Märchen vom "Häßlichen Entlein" hat sich die Sängerin Susan Boyle gewandelt.

Kiwi-Moderator beleidigt Susan Boyle

London/Wellington - Wie gemein: Der Moderator einer Fernsehshow bezeichnet Susan Boyle als behindert.

Der Ruhm der Sängerin Susan Boyle ist inzwischen bis nach "Down Under" und Neuseeland gedrungen. Allerdings anders, als die kleine Schottin mit der grandiosen Stimme gedacht hätte. Der Moderator einer neuseeländischen Fernsehshow bemerkte, man könne sehen, dass Susan behindert sei.

Was wurde aus den deutschen Castingshow-Gewinnern

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Laut Medienberichten aus Großbritannien und Neuseeland liefen die Zuschauer daraufhin Sturm und forderten lautstark eine Entschuldigung. Am Ende gab der Moderator klein bei und entschuldigte sich öffentlich für die Beleidigung.

Susan Boyle ist nach ihrem Auftritt bei der englischen Version von "Deutschland sucht den Superstar" berühmt geworden. Ihr Album "I Dreamed a Dream" wurde über 700 000 Mal verkauft und liegt in Großbritannien und den USA auf Platz 1 der Alben-Charts.

lut

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare