+
Möglicher Millionen-Deal für Jennifer Lopez: Die Sängerin könnte bald in der Jury von "American Idol" sitzen.

Jennifer Lopez bald bei "American Idol"? 

Los Angeles - Schauspielerin und Sängerin Jennifer Lopez (41) könnte bald um einige Millionen reicher sein.

Angeblich sind die seit Monaten dauernden Verhandlungen um einen Job als Jurorin bei der Castingshow “American Idol“ nun erfolgreich gewesen. Lopez soll ein Jahr mit dabei sein und zwölf Millionen Dollar kassieren, berichtete “People.com“ unter Berufung auf gut informierte Kreise. Von offizieller Seite wurde der Deal aber noch nicht bestätigt.

Lopez würde zur Jury der Show gehören, die das US-Gegenstück zu “Deutschland sucht den Superstar“ ist. Zuletzt war Ellen DeGeneres (52) nach nur einer Staffel abgesprungen.

Einer der Gründe: Die Moderatorin wollte den Kandidaten nicht wehtun müssen. DeGeneres hatte die Sängerin und Choreographin Paula Abdul in der neunten Staffel der Show ersetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Das Pantone-Farbsystem wird vor allem in der Grafik- und Druckindustrie verwendet. Das Unternehmen hat auch für kommendes Jahr eine Trend-Farbe aus seiner Farbpallette …
Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Die Liebe zu seiner Meghan muss groß sein. Denn künftig will Prinz Harry sogar auf ein ganz bestimmtes Laster verzichten - was dem Prinzen wohl nicht leicht fallen wird.
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"

Kommentare