+
Jeans und High Heels passen immer perfekt zusammen. Foto: Jens Kalaene

Mom Jeans mit High Heels und Smokinghemd kombinieren

Wirklich sexy sind Mom Jeans nicht. Trotzdem sind die brav geschnittenen Hosen derzeit der Hit. Wie man trotz dieser "Wohnhose" zum Hingucker wird, erklärt eine Mode-Expertin.

Köln (dpa/tmn) - Mom Jeans sieht man derzeit häufiger an jungen Frauen. Aber was sagt die Stilberaterin zu den karottenförmigen Hosen mit hohem Bund und ausreichend Platz an Gesäß und Beinen?

"Diese Hosen sind völlig daneben und zeigen, dass die Mode Fehltritte liebt und feiert", lautet das vernichtende Urteil von Anna Bingemer-Lehr aus Köln. Die Modeberaterin gibt aber einen Tipp: Wer das "unförmige Spießer-Teil" schon ausprobieren müsse, kombiniert es am besten mit Sneaker oder High Heel und trägt dazu zum Beispiel ein Smokinghemd.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlagerstar Vanessa Mai künstlich beatmet - ihre Fans sind in großer Sorge
Die Schlagersängerin und Ex-DSDS-Jury-Mitglied Vanessa Mai hat sich am Samstagabend bei einem Unfall während einer Bühnen-Probe schwer verletzt.
Schlagerstar Vanessa Mai künstlich beatmet - ihre Fans sind in großer Sorge
Schlagerstar Vanessa Mai künstlich beatmet - ihre Fans sind in großer Sorge
Die Schlagersängerin und Ex-DSDS-Jury-Mitglied Vanessa Mai hat sich am Samstagabend bei einem Unfall während einer Bühnen-Probe schwer verletzt.
Schlagerstar Vanessa Mai künstlich beatmet - ihre Fans sind in großer Sorge
Avicii mit 28 Jahren gestorben: Neue Details zur Todesursache des Star-DJs
Er arbeitete mit Madonna, Coldplay und David Guetta und war einer der bekanntesten DJs: „Avicii“ Tim Bergling ist gestorben. Der Musiker und Produzent wurde im Oman tot …
Avicii mit 28 Jahren gestorben: Neue Details zur Todesursache des Star-DJs
US-Serien-Star vor Gericht: Übler Verdacht des Menschenhandels?
Schwere Vorwürfe gegen US-Schauspielerin Allison Mack. Sie steht wegen des Verdachts auf Menschenhandel vor Gericht. Das teilte die New Yorker Staatsanwaltschaft mit.
US-Serien-Star vor Gericht: Übler Verdacht des Menschenhandels?

Kommentare