Von wegen Ehekrise

Charlène: „Albert und ich sind sehr glücklich“

Berlin - Fürstin Charlène von Monaco ist Gerüchten über ein angebliches Kriseln ihrer Ehe mit Fürst Albert II. energisch entgegengetreten.

„Es gibt überhaupt keinen Grund sich Sorgen zu machen“, sagte die 35-Jährige der „Bild am Sonntag“. „Albert und ich sind sehr glücklich, alles ist gut und wird gut bleiben.“ Die Spekulationen waren in einigen Illustrierten aufgekommen, nachdem Albert (55) Ende April alleine zu den Feierlichkeiten beim Thronwechsel in die Niederlande gereist war. „Ich hatte wirklich lange vorher eingeplante Termine in Südafrika, die für die Präsentation meiner Stiftung sehr wichtig waren“, erklärte Charlène. Die aus Südafrika stammende ehemalige Profi-Schwimmerin hat eine Sport-Stiftung ins Leben gerufen.

dpa

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Sein Restaurant macht mit hohen Wasserpreisen Schlagzeilen. Nun hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet. Ganz in der Nähe von jeder Menge Wasser.
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot

Kommentare