Monaco trägt Schwarz

- Monaco - Die rotweiße Landesfahne auf Halbmast auch in den Fenstern und auf Balkonen, Porträts des Fürsten mit Trauerflor in den Schaufenstern geschlossener Geschäfte, ernste Staatsdiener in Schwarz - Monaco war am Tag nach dem Tod des Fürsten Rainier III. noch wie im Schock. Rainiers Nachfolger Albert bleibt beim toten Vater und damit der Beisetzung von Johannes Paul II. in Rom fern. Monaco trauert nach strengsten Regeln um den beliebten Fürsten, der den Mini-Staat an der Cote d´Azur knapp 56 Jahre lang regierte.

<P>Die Familie des Fürsten wird genau drei Monate - bis zum 6. Juli Trauer tragen, Staats- und Gemeindebedienstete einen Monat lang. Auch wer jetzt zu welchen Uhrzeiten Abschied nehmen darf von dem in einer Kapelle des Palastes aufgebahrten Rainier, hat die Staatsführung bis ins letzte Detail festgelegt. So konnten die Monegassen am Donnerstag noch längst nicht zu ihrem verehrten Patriarchen. Unterdessen ging die Presse am Tag nach dem Tod Rainiers kritisch der Frage nach, ob Nachfolger Albert denn die Führungsautorität des Vaters mitbringe.<BR><BR>Die Diplomatenschar wird mit die erste sein, die nach der fürstlichen Familie am kommenden Montag des 81-jährig Gestorbenen in der Chapelle Palatine still gedenken kann. An den folgenden beiden Tagen sind dann die echten Monegassen an der Reihe sowie diejenigen, die eine Residenz in dem Steuerparadies der Reichen und Prominenten nachweisen können. "Von außen kommende Besucher", also Touristen und Neugierige, dürfen also keinen Blick auf den Leichnam werfen. Für "ausländische Persönlichkeiten" macht Monaco allerdings Ausnahmen.<BR><BR>Zahlreiche Prominenz aus Politik und Königshäusern erwartet der Mini-Staat zur Beisetzungsfeier am 15. April in der nur 800 Plätze bietenden Kathedrale von Monaco. Der monegassische Erzbischof Bernard Barsi hält die Trauermesse. Sie wird wegen des erwarteten riesigen Andrangs auf Großleinwände in sechs Kirchen übertragen. Die vier Casinos im Spielparadies Monaco und die Schulen bleiben an dem Tag geschlossen. Firmen, Büros und Geschäfte sollen sich dem anschließen.<BR><BR>Halbmast ist in Monaco bis zum Tag nach der Messe geflaggt. Dann ist Rainier in der Krypta der Kathedrale in aller Stille neben seiner dort seit 1982 ruhenden Fürstin Gracia Patricia beigesetzt worden. Auch in Berlin ist ein Gottesdienst zu Ehren Fürst Rainiers geplant. Der Ort und der genaue Termin dafür stehen noch nicht fest.<BR>US-Präsident George W. Bush würdigte das Lebenswerk Fürst Rainiers. Er werde als "angesehener Führer" in Erinnerung bleiben, der den Wohlstand seines Volkes gesichert habe, hieß es in einer Erklärung des Weißen Hauses. Monaco und die USA habe eine besondere Freundschaft verbunden.<BR><BR>Weniger die Monegassen selbst als vielmehr die Medien fragten am Donnerstag, ob der 47-jährige Regent Albert II. die Autorität seines Vaters mitbringe, einen neuen Regierungsstil einführen und Monacos Wohlstand noch ausbauen könne. "Natürlich wird Albert im Schatten des charismatischen Rainier stehen, der ihn aber perfekt auf die Aufgabe vorbereitet hat und ein reiches Fürstentum als formidable Erbschaft hinterlässt", beruhigte der Autor und Monaco-Kenner Frederic Laurent gleich in mehreren Zeitungen: "Rainier war ein - eher konservativer Fürst nach dem Muster des 19. Jahrhunderts. Der liberalere Albert wird eindeutig ein monegassischer Regent des 21. Jahrhunderts sein."</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Olivenöl kann Faltenbildung vorbeugen
Feuchtigkeitsspendend, Haar- und Hautpflegend - Olivenöl findet sich nicht nur in der Küche, sondern auch in verschiedenen Kosmetikprodukten. Der natürliche Inhaltsstoff …
Olivenöl kann Faltenbildung vorbeugen
Kate Upton überrascht bei Instagram: Model verrät süßes Geheimnis
Kate Upton wurde kürzlich vom Magazin Maxim zur „heißesten Frau der Welt“ gewählt. Jetzt gibt das schöne Curvey-Model auf Instagram preis: Sie ist schwanger.
Kate Upton überrascht bei Instagram: Model verrät süßes Geheimnis
Jenny Elvers postet neues Bild bei Instagram - und spaltet damit ihre Fans
„Zu dünn“ finden die einen, „du siehst Klasse aus“ sagen die anderen: Jenny Elvers neuer Instagram-Post aus dem Urlaub sorgt wieder für Gesprächsstoff.
Jenny Elvers postet neues Bild bei Instagram - und spaltet damit ihre Fans
Léa Linster über Kalorien und Glück
Die Sterneköchin aus Luxemburg spricht sich gegen Stress am Esstisch aus. Sich bei der Nahrungsaufnahme ständig zu mäßigen, sei sicher nicht gesund, sagt sie.
Léa Linster über Kalorien und Glück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.