+
Die Königsfamilie kommt die Steuerzahler teuer zu stehen.

Monarchie kostet Briten 49 Millionen Euro pro Jahr

London - Die Königsfamilie kommt die Briten teurer zu stehen. Im letzten Jahr stiegen die Unterhaltskosten für die Monarchie um 1,5 Millionen auf 41,5 Millionen Pfund (49 Millionen Euro).

Das teilte der Buckingham Palast am Montag mit. Auf den einzelnen Steuerzahler umgerechnet sind Queen Elizabeth II. und ihre Familie mit nur 69 Pence allerdings immer noch recht preiswert.

Seit sechs Jahren muss die Königsfamilie ihre Kosten offenlegen, da der Buckingham Palast steuertechnisch als Geschäftsgebäude geführt wird.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gucci im Rausch, Wunderkind im Widerstand
Erster Tag der Mailänder Modewoche und gleich zwei Highlights. Gucci mixte über alle Grenzen hinweg. Und Wunderkind präsentierte sich mit einer politischen Botschaft.
Gucci im Rausch, Wunderkind im Widerstand
Mit 50: Caroline Beil wieder schwanger
Köln - Spätes Mutterglück für Moderatorin Caroline Beil: Die 50-Jährige bekommt ein zweites Kind. Die Freude ist dementsprechend groß.
Mit 50: Caroline Beil wieder schwanger
Neues von den Lombardis: Sarah ohne Pietro im TV?
München - Was macht Sarah Lombardi, wenn Sohnemann Alessio schäft? Sie geht live. Auf Facebook sprach sie am Dienstagabend über ihre Zukunftspläne.
Neues von den Lombardis: Sarah ohne Pietro im TV?
Opernball: Goldie Hawn will mit Richard Lugner Walzer tanzen
Wien - Baumeister Richard Lugner kann auf einen Tanz mit seinem diesjährigen Stargast beim Wiener Opernball, dem Filmstar Goldie Hawn, hoffen. Derweil gab es auf der …
Opernball: Goldie Hawn will mit Richard Lugner Walzer tanzen

Kommentare