+
Die spanische Opernsängerin Montserrat Caballé (Archivfoto).

Ärger mit Finanzamt

Operndiva Caballé muss Steuern nachzahlen

Barcelona - Operndiva Montserrat Caballé droht ein Prozess wegen Steuerhinterziehung. Den versucht die Spanierin zu verhindern, indem sie alle Steuern auf einmal nachzahlt.

Die spanische Opern-Diva Montserrat Caballé hat alle ihre ausstehenden Steuern nachgezahlt. Die Sängerin habe dem spanischen Finanzamt nach einer ersten Zahlung von 300 000 Euro Anfang Mai nun weitere 208 000 Euro überwiesen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur efe unter Berufung auf Justizkreise in Barcelona. Damit wolle die 81-Jährige verhindern, dass ihr der Prozess gemacht wird, hieß es.

Bei einer Vernehmung durch einen Ermittlungsrichter, der sie zuvor des Steuerbetrugs beschuldigt hatte, hatte Caballé am 9. Mai allerdings alle Vorwürfe zurückgewiesen. Sie versicherte, sie habe 2010 entgegen der Überzeugung der Staatsanwaltschaft nicht in Barcelona gewohnt, sondern ihren festen Wohnsitz im Pyrenäen-Kleinstaat Andorra gehabt. Lediglich zu Arztbesuchen sei sie nach Barcelona gereist, behauptete sie. Aus diesem Grund habe sie im betreffenden Jahr ihre Einnahmen nicht in Spanien versteuert.

Caballé gilt als eine der bedeutendsten Opernsängerinnen des 20. Jahrhunderts. Dem breiten Publikum wurde sie durch den Song „Barcelona“ zu den Olympischen Sommerspielen 1992 bekannt. Sie hatte das Stück mit dem Ende 1991 verstorbenen Queen-Sänger Freddie Mercury aufgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
It-Girl Sophia Thomalla (28) nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt stets gerade heraus, wie sie denkt. Mit Komikerin Carolin Kebekus (38) hat sie scheinbar noch eine …
Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Gegen alle Widerstände: Die Modedesignerin will in einer fünfteiligen Reality-Doku Frauen begleiten, die ihre Jobs aufgeben, um sich selbständig zu machen.
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Rätsel: Wo ist das? Man hat es schön gemütlich, ist aber nicht zu Hause. Man ist mit vielen zusammen, und doch zu zweit allein. Keiner quatscht dazwischen oder versperrt …
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Auch die Royals sind zuhause ganz normale Menschen mit ganz normalen Spitznamen. Fernab der Öffentlichkeit nennen sie sich unter anderem sogar „Würstchen“.
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.