+
Der legendäre US-Sänger Andy Williams („Moon River“) ist tot. Williams ist am Dienstagabend im Alter von 84 Jahren an den Folgen einer Blasenkrebs-Erkrankung gestorben.

Trauer um Sängerlegende

Andy Williams ist tot

New York - Der legendäre US-Sänger Andy Williams („Moon River“) ist tot. Williams ist am Dienstagabend im Alter von 84 Jahren an den Folgen einer Blasenkrebs-Erkrankung gestorben.

Das berichten US-Medien. Der in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsene Williams hatte besonders in den 60er und 70er Jahren mit Songs wie „Butterfly“ und „Can't Take My Eyes Off You“ weltweit große Erfolge gefeiert. Der ehemalige US-Präsident Ronald Reagan bezeichnete Williams einmal als „nationale Kostbarkeit“.

„Moon River“ aus dem Film „Frühstück bei Tiffany“ wurde zur Erkennungsmelodie des Sängers. In seiner amerikanischen Heimat wird Williams in einer Reihe mit großen Entertainern wie Frank Sinatra oder Dean Martin verehrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hemsworth und Robbie für die "Ehe für alle"
Ehe für alle in Australien: Die Schauspieler Chris Hemsworth und Margot Robbie sprechen sich für dafür ein.
Hemsworth und Robbie für die "Ehe für alle"
Witherspoons Jüngster verwechselt Schwester und Mutter
Die erfolgreiche Schauspielerin pflegt eine enge Verbindung zu ihren Kindern. Verwirrungen nicht ausgeschlossen.
Witherspoons Jüngster verwechselt Schwester und Mutter
Henning Baum: Jetzt packt seine betrogene Ex aus - und es ist schmutzig
TV-Star Henning Baum hat sich von seiner Ehefrau Corinna getrennt. Seine Neue hat bereits ein Kind von ihm. Jetzt macht seine Exfrau reinen Tisch.
Henning Baum: Jetzt packt seine betrogene Ex aus - und es ist schmutzig
George R.R. Martin schaut doch "Game of Thrones"
Verwirrung um "Game of Thrones"-Autor: George R.R. Martin hat klargestellt, dass er die Erfolgsserie schaut, deren Buchvorlage er geschrieben hat.
George R.R. Martin schaut doch "Game of Thrones"

Kommentare