+
Tupac Shakur starb 1996 im Kugelhagel

Schüsse auf Rapper 2Pac: Rätsel vor der Lösung?

Los Angeles - Die New Yorker Polizei hat neue Ermittlungen zu einem Überfall auf den später gewaltsam getöteten Rapper Tupac Shakur aus dem Jahr 1994 aufgenommen. Ein Online-Posting ist der Auslöser.

Sie geht einem Online-Posting eines verurteilten Straftäters nach, der den Rapper nach eigenen Angaben angeschossen und ausgeraubt hat. Ein Polizeisprecher sagte am Mittwoch, wenn sich die Ermittler von der Echtheit des Postings überzeugt hätten, werde der Häftling vernommen.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Der Beitrag wurde auf der Website AllHipHop.com veröffentlicht. Der Schreiber erklärt, er habe 2.500 Dollar (1.750 Euro) von einem anderen HipHop-Mogul erhalten, um Shakur 1994 vor einem Studio in Manhattan auszurauben. Shakur erlitt damals Schussverletzungen, von denen er sich wieder erholte. 1996 wurde er getötet, die Tat ist bislang nicht aufgeklärt.

In dem Posting beklagt sich der Schreiber über die Person, die ihn zu der Tat angestiftet haben soll. Die Person habe ihn fälschlich beschuldigt, ein Informant der Regierung zu sein. “Nun will ich einige Dinge aufklären, weil die Verjährungsfrist abgelaufen ist, und niemand angeklagt werden kann“, schreibt er. Eine Kette, die er bei dem Überfall erbeutet habe, besitze er noch. Sie könne als Beweis dienen. Nach Angaben der Gefängnisbehörde verbüßt eine Person mit dem Namen des Autors des Postings in einer Haftanstalt in Brooklyn eine lebenslange Freiheitsstrafe.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

90-Millionen-Eurojackpot wieder nicht geknackt
Auch im fünften Versuch hat niemand die 90 Millionen Euro abgeräumt. Einige Großgewinner dürfen sich dennoch freuen. Sie kommen vor allem aus Deutschland.
90-Millionen-Eurojackpot wieder nicht geknackt
Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind ein Traumpaar. Schon seit der Hochzeit wird gemunkelt, dass die 36-Jährige Meghan bereits schwanger sei. Nun gibt es neue Gerüchte …
Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   
Prinz Charles und Camilla machen Salisbury Mut
Die Bewohnen von Salisbury haben schwere Wochen hinter sich. Jetzt besuchten Prinz Charle sund camila die leidgeprüfte Stadt.
Prinz Charles und Camilla machen Salisbury Mut
John Legend postet Foto von Autofahrt - was seine Frau macht, lässt die Fans ausflippen
Mehr als eine Million Likes bekam John Legend (39) auf ein Foto mit seiner Frau im Auto. Auf den ersten Blick, ein ganz normales Bild. 
John Legend postet Foto von Autofahrt - was seine Frau macht, lässt die Fans ausflippen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.