+
Tupac Shakur starb 1996 im Kugelhagel

Schüsse auf Rapper 2Pac: Rätsel vor der Lösung?

Los Angeles - Die New Yorker Polizei hat neue Ermittlungen zu einem Überfall auf den später gewaltsam getöteten Rapper Tupac Shakur aus dem Jahr 1994 aufgenommen. Ein Online-Posting ist der Auslöser.

Sie geht einem Online-Posting eines verurteilten Straftäters nach, der den Rapper nach eigenen Angaben angeschossen und ausgeraubt hat. Ein Polizeisprecher sagte am Mittwoch, wenn sich die Ermittler von der Echtheit des Postings überzeugt hätten, werde der Häftling vernommen.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Der Beitrag wurde auf der Website AllHipHop.com veröffentlicht. Der Schreiber erklärt, er habe 2.500 Dollar (1.750 Euro) von einem anderen HipHop-Mogul erhalten, um Shakur 1994 vor einem Studio in Manhattan auszurauben. Shakur erlitt damals Schussverletzungen, von denen er sich wieder erholte. 1996 wurde er getötet, die Tat ist bislang nicht aufgeklärt.

In dem Posting beklagt sich der Schreiber über die Person, die ihn zu der Tat angestiftet haben soll. Die Person habe ihn fälschlich beschuldigt, ein Informant der Regierung zu sein. “Nun will ich einige Dinge aufklären, weil die Verjährungsfrist abgelaufen ist, und niemand angeklagt werden kann“, schreibt er. Eine Kette, die er bei dem Überfall erbeutet habe, besitze er noch. Sie könne als Beweis dienen. Nach Angaben der Gefängnisbehörde verbüßt eine Person mit dem Namen des Autors des Postings in einer Haftanstalt in Brooklyn eine lebenslange Freiheitsstrafe.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.

Kommentare