+
Zwei Männer wollten Sängerin Joss Stone (25) ermorden und ausrauben - für die von der Polizei vereitelten Pläne ist nun einer von ihnen zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden.

Attacke mit Samurai-Schwert  

Mordpläne gegen Joss Stone - Haftstrafe

London - Zwei Männer wollten Sängerin Joss Stone (25) ermorden und ausrauben - für die von der Polizei vereitelten Pläne ist nun einer von ihnen zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden.

Der 35-Jährige muss mindestens 10 Jahre und 8 Monate hinter Gitter, entschied ein Gericht im englischen Exeter am Mittwoch. Offiziell lautet das Urteil lebenslang. Der zweite Beteiligte, ein 32 Jahre alter Mann, wurde ebenfalls für schuldig befunden. Das Strafmaß gegen ihm soll aber zu einem späteren Zweitpunkt verkündet werden.

Die Männer waren im Juni 2011 mit einem Samurai-Schwert bewaffnet zum Haus der Sängerin („The Soul Sessions“) in der Grafschaft Devon gefahren. Aufmerksame Nachbarn hatten ihr „seltsames Verhalten“ bemerkt und die Polizei alarmiert. Die fand neben dem Schwert Notizen über die Pläne, die Sängerin zu töten und auszurauben.

Das Motiv der beiden blieb im Prozess diffus - die Verurteilten hatten angegeben, sie wollten die Sängerin wegen ihrer Verbindung zum britischen Königshaus töten. Stone hatte im Prozess gesagt, sie habe nur ein paar Mal für die Königsfamilie gesungen, unter anderem bei einem Gedenkkonzert für Prinzessin Diana.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare