+
Moritz Bleibtreus neuer Film startet am 1. September im Kino

Moritz Bleibtreu lehnt soziale Netzwerke ab

München - Moritz Bleibtreu schließt sich nicht dem neuen Zeitalter der sozialen Netzwerke an. Der 40-Jährige Schauspieler warnt vor den Risiken der Imanigation, die durch Netzwerke wie Facebook entstehen.

Der Schauspieler Moritz Bleibtreu (40) ist ein Feind von Facebook und Co. “Ich weiß, dass es drei Profile mit meinem Namen und meinem Bild gibt, aber keines ist von mir“, sagte er dem Magazin “Focus“. Bleibtreu hält soziale Netzwerke für gefährlich: “Soziale Netzwerke treiben uns unter dem Vorwand der Freiheit in die Isolation. Die Leute denken, sie haben Freunde, aber wer sagt dir denn, dass diese Freunde wirklich existieren? Wir vereinsamen in unseren Selbstinszenierungen.“ Bleibtreus neuer Film “Mein bester Feind“ (Kinostart am 1. September) sollte am Sonntag seine Deutschlandpremiere in Dresden feiern.

dpa/dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto (35) nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Im Filmgeschäft müsse sich etwas ändern, findet die Schauspielerin. Sie beklagt, dass es - wie in vielenen anderen Branchen auch - immer noch überwiegend Männer sind, …
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held
Der damals 18-jährige Matthias Rust wurde nach seiner Landung mit einer Cessna in Moskau festgenommen und zu vier Jahren Arbeitslager verurteilt. Allerdings wurde er …
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held
Der Job lohnt sich: Perry kassiert unfassbare Gage für Jury-Job
US-Sängerin Katy Perry wird ziemlich durch den Kakao gezogen. Spott über ihre Frisur, Streit mit Kolleginnen, missliche TV-Auftritte - aber das Geld stimmt. Definitiv.
Der Job lohnt sich: Perry kassiert unfassbare Gage für Jury-Job

Kommentare