+
Moritz Bleibtreu gibt offen zu, warum er für Fastfood wirbt.

Schauspieler verteidigt McDonald's-Werbung

Bleibtreu: Darum bin ich ein Cheeseburger

München - Der Schauspieler Moritz Bleibtreu hat die Kritiker seiner McDonald's-Werbung in die Schranken gewiesen und zugegeben, warum er für die Fastfoodkette seinen Namen hergibt.

„Ich war mir bewusst, dass es bestimmt einige Leute geben wird, die das doof finden“, sagte Bleibtreu der „Bild am Sonntag“. Aber Geld habe bei seiner Entscheidung eine Rolle gespielt: „Ja, natürlich. Die einzige Rolle. Das Geld was ich mit der Werbung verdiene, ermöglicht mir Filme ohne wirtschaftliche Interessen auszuwählen und ein finanziell sorgenfreies Leben zu führen“, sagte der 42-Jährige.

1+1-Angebot: Diese deutschen Stars verkörpern McDonald's-Produkte

1+1-Angebot: Diese deutschen Stars verkörpern McDonald's-Produkte

Es sei nicht seine erste Werbung, er esse ab und zu gern einen Cheeseburger und habe sogar mal in Frankreich ein Jahr bei McDonald's gearbeitet. „Jetzt bekomme ich ein bisschen mehr Geld als damals“, sagte Bleibtreu und ergänzt: „Ich hoffe einfach nur, dass die Leute, die sich über meine Werbung aufregen, da nicht essen gehen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor ist tot
Sie gehörte zu den ganz Großen des indischen Bollywood-Kinos. Das Leben von Sridevi Kapoor gäbe selbst Stoff genug für einen Film. Nun ist die Trauer groß um den …
Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor ist tot
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball

Kommentare