+
Der Sohn von Formel-1-Boss Max Mosley hatte lange harte Drogen genommen.

Mosley-Sohn starb an Überdosis

London - Der Sohn von Formel-1-Boss Max Mosley ist an einer Überdosis Kokain gestorben.

Bei der Obduktion wurden zudem Spuren anderer Drogen im Körper des 39-Jährigen nachgewiesen, wurde bei einer gerichtlichen Untersuchung am Mittwoch in London bekannt. Nach Zeugenaussagen hatte Alexander Mosley über lange Zeit hinweg harte Drogen genommen. Seine Leiche war Anfang Mai in seiner Wohnung im Londoner Stadtteil Notting Hill gefunden worden.

Mosley hatte den Aussagen nach Rauschgift konsumiert, um mit seiner Schüchternheit fertig zu werden. Bereits 1994 hatte er nach den Erkenntnissen der Untersuchung seinen Eltern gestanden, Heroin zu nehmen. Eine Putzfrau hatte Mosleys Leiche gefunden. Auf dem Tisch vor ihm hatten Utensilien zum Konsum von Drogen gelegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene lüftet Geheimnis bei Instagram: Das trägt sie drunter
Schlager-Star Helene Fischer macht immer wieder mit ihren gewagten Outfits auf sich aufmerksam. Nun gab die Sängerin intime Einblicke.
Helene lüftet Geheimnis bei Instagram: Das trägt sie drunter
Vanessa Mai: Termin für Nachhol-Konzert in Rostock steht
Die Diagnose nach dem Horror-Unfall von Vanessa Mai ist da. Das sagen die Ergebnisse der Untersuchungen, nach dem Unglück in Rostock.
Vanessa Mai: Termin für Nachhol-Konzert in Rostock steht
Lindsey Vonn postet Horrorfoto - und sorgt für Liebesgerüchte 
Lindsey Vonn schockt ihre Fans mit einem schwer zu ertragendem Horrorbild. Gleichzeitig machen Liebesgerüchte die Runde. Der Ski-Star soll einen Sportler daten.  
Lindsey Vonn postet Horrorfoto - und sorgt für Liebesgerüchte 
Todesursache von Avicii: Spekulationen, dass der Alkohol ihn umbrachte
Die Todesursache von Avicii bleibt unter Verschluss. In den Medien wird spekuliert, ob der Alkohol ihn umbrachte. Diese Vermutung legt ein TMZ-Bericht nahe.
Todesursache von Avicii: Spekulationen, dass der Alkohol ihn umbrachte

Kommentare