+
Lemmy Kilmister leidet an den Folgen einer Höhenkrankheit. 

Zum zweiten Mal in einer Woche

Motörhead-Sänger muss Konzert abbrechen

Austin - Schon wieder eine Absage: Frontmann Lemmy Kilmister musste wegen gesundheitlicher Probleme erneut ein Konzert frühzeitig abbrechen. Auch das folgende Konzert wurde abgesagt. 

Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister hat zum zweiten Mal innerhalb einer Woche ein Konzert in den USA wegen gesundheitlicher Probleme abbrechen müssen. „Ich kann es nicht“, sagte der Sänger der britischen Heavy-Metal-Band am Dienstag in der texanischen Hauptstadt Austin und verließ die Bühne, wie in einem bei YouTube veröffentlichten Video zu sehen ist. Kurze Zeit später kehrte er zurück und entschuldigte sich mit den Worten: „Ich würde liebend gerne für euch spielen, aber ich kann es nicht.“

Motörhead sagte den für den nächsten Tag geplanten Auftritt in San Antonio ab. Bei Facebook erklärte die Band, Kilmister leide noch immer an den Folgen einer Höhenkrankheit. Diesen Grund hatte die Band bereits angegeben, als Kilmister am Donnerstag zuvor in Salt Lake City ebenfalls nach wenigen Songs eine Show abgebrochen hatte. Am darauffolgenden Tag fiel ein Konzert in Denver aus. „Lemmy hat offensichtlich zu schnell versucht, zurückzukehren“, erklärte die Band nun.

Kilmister ist unter anderem für seinen exzessiven Alkoholkonsum bekannt. Kürzlich erzählte er der, er sei nun von Whisky auf Wodka umgestiegen. 2014 hatte die Band eine Europa-Tour wegen gesundheitlicher Probleme des Sängers abgesagt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare