+
Motsi Mabuse will mit ihrer eigenen Tanzschule durchstarten.

"Easy und locker"

Motsi Mabuse eröffnet eigene Tanzschule

Berlin - Motsi Mabuse will in Frankfurt am Main ihre eigene Tanzschule eröffnen. Das Konzept der quirligen Südafrikanerin: "Easy und locker" - ganz nach dem Vorbild ihrer Wurzeln.

Motsi Mabuse (33) hat sich daran gewöhnt, aufzufallen. „Ich bin, wie ich bin. Laut. Emotional. Quirlig“, sagte die temperamentvolle Tänzerin der Zeitschrift „Bunte“. „Die Menschen gucken mir nun einmal gern dabei zu, wie ich explodiere.“ Die gebürtige Südafrikanerin, die unter anderem als Jurorin in der Tanzshow „Let's Dance“ bekannt wurde, habe oft Sehnsucht nach dem Land ihrer Herkunft. „Die Menschen in Afrika sind arm, aber sie lachen und tanzen den ganzen Tag.“ Demnächst will Mabuse laut „Bunte“ in Frankfurt am Main ihre eigene Tanzschule eröffnen. Die Schule solle so sein wie sie. „Nicht steif, sondern easy und locker.“

"Let's Dance" 2014: Das waren die Kandidaten

"Let's Dance" 2014: Das sind die Kandidaten

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Eine künstliche Insel für Alba
Der wohl einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll besonders geschützt werden. Tierschützer in Indonesien wollen dem fünf Jahre alten Weibchen ein "freies und …
Eine künstliche Insel für Alba

Kommentare