+
Rolf Deyhle wurde 75 Jahre alt.

Er brachte "Cats" nach Deutschland

Musical-Pionier Rolf Deyhle ist tot

Stuttgart - Der Musical-Unternehmer und Fußball-Vermarkter Rolf Deyhle ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Das bestätigte seine Unternehmensgruppe am Sonntag in Stuttgart.

Deyhle galt als Visionär in vielen Bereichen: Er hat Musicals wie „Cats“ und das „Phantom der Oper“ nach Deutschland geholt und eine wichtige Rolle bei der Vermarktung von Fußball-Weltmeisterschaften gespielt. Trotz mancher Niederlagen im Leben hatte er bis zuletzt immer neue Projekte vorangetrieben. Zu seinem Geburtstag im vergangenen Oktober betonte er, er sei voller Ideen. Er sei während eines Kuraufenthalts gestorben, teilte die Unternehmensgruppe mit.

Als Unternehmer hatte Deyhle ein kompliziertes Geflecht von Firmen und Beteiligungen aufgebaut. Doch einen Namen machte sich der gelernte Steuerbeamte vor allem als Pionier des Musicals. Als in den 1980er und 90er Jahren in Deutschland immer neue Musical-Theater entstanden, hatte sich Deyhle die entscheidenden Lizenzen gesichert und eine lukrative Infrastruktur rund um seine Theater aufgebaut. Als der Markt schließlich übersättigt war, geriet seine Firma Stella ins Trudeln und ging schließlich in die Insolvenz.

Als seinen größten unternehmerischen Erfolg bezeichnete Deyhle den Aufbau eines Vermarktungssystems für den Fußball. Zusammen mit Horst Dassler (adidas) und dem heutigen Fifa-Präsidenten Joseph Blatter baute er die weltweite kommerzielle Verwertung und Vermarktung der Fußball-Weltmeisterschaften auf. Von 1978 bis zur Fußball-WM 1994 in den USA war Deyhle der Inhaber sämtlicher weltweiter Exklusivrechte. Sein Vermögen wurde in den 1990er Jahren auf umgerechnet zwei Milliarden Euro geschätzt. Deyhle selbst nahm für sich in Anspruch, der „kommerzielle Aufbau des gesamten Weltsports“ sei auch seine Leistung.

Zuletzt war es um den umtriebigen Unternehmer eher still geworden. Deyhle hatte sich unter anderem auf das Sammeln von Kunst und auf die Produktion von Kinofilmen konzentriert. Zudem unterstütze er mehrere soziale Projekte wie die Björn Steiger Stiftung für Notfallhilfe. Rolf Deyhle war verheiratet und hinterlässt zwei Töchter und vier Söhne.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare