Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt&#39s "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"
1 von 19
Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt's "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"
Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt&#39s "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"
2 von 19
Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt's "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"
Der wilde Westen auf der Bühne: Mathias Schlung als "Abahachi", Comedian Michael "Bully" Herbig (verdeckt), Michelle Splietelhof als "Uschi" und Mark Seibert als Ranger.
3 von 19
Der wilde Westen auf der Bühne: Mathias Schlung als "Abahachi", Comedian Michael "Bully" Herbig (verdeckt), Michelle Splietelhof als "Uschi" und Mark Seibert als Ranger.
Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt&#39s "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"
4 von 19
Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt's "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"
Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt&#39s "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"
5 von 19
Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt's "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"
Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt&#39s "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"
6 von 19
Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt's "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"
Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt&#39s "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"
7 von 19
Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt's "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"
Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt&#39s "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"
8 von 19
Und es hat Peng gemacht! Nach dem Kinoerfolg gibt's "Schuh des Manitu" als Musical. Michael "Bully" Herbig (l) und Mathias Schlung als "Abahachi"

Musical: "Schuh des Manitu" auf der Bühne

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt
Für Heidi Klum war es wohl ein ganz besonderes GNTM-Finale: Sie moderierte unter den Blicken eines Zuschauers, der nur Augen für sie hatte. Während er sie anstrahlte, …
GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt
Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast
Die Hochzeit von Harry und Meghan ist vorbei. Was machen die anderen Royals? Das niederländische Königspaar ist auf Staatsbesuch in Luxemburg.
Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast
Welcher Rock-Schnitt passt am besten zu mir?
Ist der Rock zu kurz für meine Beine? Wirke ich in dem Maxirock ein wenig klein? Und betont der Bleistiftrock meine breiten Oberschenkel? Die große Auswahl an …
Welcher Rock-Schnitt passt am besten zu mir?
So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle
Natürlich standen Meghan Markle (36)  und Prinz Harry (33) auf der Traumhochzeit im Mittelpunkt. Doch auch die kleinen Royals verzauberten die Hochzeitsgäste, besonders …
So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion