Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest

Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest
+
Musical: "Schuh des Manitu" auf der Bühne 25 Songs und zahlreiche Action-Szenen sind im gesungenen Remake zu sehen. Michael Herbig ist mit auch mit den Bühnen-Indianern zufrieden.

Musicalpremiere vom "Schuh des Manitu" in Berlin gefeiert

Musicalpremiere vom "Schuh des Manitu" in Berlin gefeiert

Berlin (dpa) - Sieben Jahre nach dem Erfolgsfilm "Der Schuh des Manitu" hat die Westernparodie in Berlin als Musical Weltpremiere gefeiert. Das Publikum im Theater des Westens ließ sich von der ausgelassenen Stimmung auf der Bühne anstecken. Regisseur und Schauspieler Michael "Bully" Herbig, der die Filmvorlage geschrieben hatte, zeigte sich nach der Premiere sichtlich zufrieden. Der Filmstoff um den Apachenhäuptling Abahachi wurde für das Musical in Lieder und Tänze umgesetzt - insgesamt entstanden 25 Songs.

Für uns der Höhepunkt aus Bullys „Schuh des Manitu“ ist die völlig abwegige Sing- und Tanzeinlage von Sky DuMont, der den „super perforator“ besingt. Überhaupt: In Bullys Western-Komödie ist jede Menge Musik und Tanz drin, weil er „das einfach mag“. Und daher klingt es logisch, wenn Bully nun ein Musical zum Film auf die Beine stellen will. „Dieses Musical-Ding schwebte da immer mit“, sagte der Regisseur in Berlin, wo am 7. Dezember auch Uraufführung sein wird – im Theater des Westens.

Ich bin nun mal schon immer ein Riesen-Musical-Fan“, beteuert Herbig, der „Singin’ in the Rain“ über alles liebt. Ein bisserl Bauchweh – allerdings nicht so stark wie Winnetouchs Schimmel Jacqueline – hat er: „Ich kann nur hoffen, dass dem Baby nichts passiert und man nichts kaputt macht“, meint er grinsend über die Produktion von Stage Entertainment. Weil: „Natürlich ist es nicht einfach, den Humor und die Komik des Films auf die Bühne umzusetzen.“ Wenn’s schiefgeht: Wir empfehlen einen Ouzo.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Hat der Schauspieler über das Ziel hinaus geschossen? 
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Der 2006 gestorbene Dokumentarfilmer „Crocodile Hunter“ Steve Irwin wird nachträglich mit einem Stern in Hollywood verewigt.
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Auf Wohnmessen ist heute schon das zu sehen, was in einigen Monaten oder in einem Jahr im Trend liegen wird. Auf der Tendence geht es daher schon um den nächsten Sommer …
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Boris Becker soll pleite sein, ein Gericht in London erklärte ihn für bankrott. Ob das wirklich stimmt, muss die Tennis-Legende nun selbst erklären.
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?

Kommentare