+
Lena Meyer-Landrut. Vor einem Jahr wurde sie zum Star, jetzt soll sie Deutschland zum zweiten Mal zum Sieg des Eurovision Song Conest führen.

Musik-Experten zweifeln an Lenas Erfolg

München - Wird Lena ihren Erfolg aus Oslo in Düsseldorf wiederholen können? Oder siegt eine andere Nation beim Eurovision Song Contest? Warum Musik-Experten an Lenas Erfolg zweifeln.

Musik-Experten räumen Lena wenig Chancen ein, ihren Titel beim “Eurovision Song Contest“ zu verteidigen. “Wir sollten dankbar sein für das Geschenk von Oslo, aber ich befürchte, dass sie nur verheizt wird“, sagte der Münchner Musikmanager Hans Rudolf Beierlein der Zeitschrift “Bunte“. Als langjähriger Manager von Udo Jürgens schickte er selbst den Sänger in den Jahren 1964, '65 und '66 gleich dreimal hintereinander für Österreich zum Grand Prix. “Aber er hat erst den fünften, dann den vierten und dann den ersten Platz gemacht“, sagte Beierlein der Nachrichtenagentur dpa in München.

Eurovision Song Contest: Bilder vom Lena-Sieg in Oslo

Eurovision Song Contest: Bilder vom Lena-Sieg in Oslo

“Nachdem er das geschafft hatte, hätte niemand daran gedacht, ihn noch einmal in die Arena zu schicken. Einmal siegen ist wunderbar - Udo Jürgens war dankbar dafür.“ Jürgens gewann 1966 mit dem Lied “Merci Chérie“. Sämtliche Erfahrungen bei internationalen Musikwettbewerben sprächen dagegen, dass jemand zweimal hintereinander siege, sagte Beierlein in München. Das gelte auch für ein “zauberhaftes Mädchen“ wie Lena. “Man kann nicht zweimal hintereinander gewinnen. Das kann man vielleicht beim Skifahren - aber sicher nicht in der Musikbranche.“ In der “Bunten“ äußern sich auch andere Experten kritisch.

Media- Control-Chef Karlheinz Kögel sieht die Gefahr, dass sich beim Zuschauer Langeweile einstellen könne. “Ein Dutzend Mal dieselbe Interpretin ist ein riskantes Unterfangen“, sagte der 64-Jährige. Grand-Prix-Urgestein Ralph Siegel bescheinigte Lena zwar, sie singe weiter “fröhlich vor sich hin“, kritisierte aber, dass der Wettbewerb beim Vorentscheid nicht mehr offen sei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare