+
Lance Bass würde gerne mit Justin Timberlake und den anderen Mitglieder wieder ins Studio gehen.

Bass wünscht sich 'N Sync-Comeback

New York - Der frühere Sänger der Popgruppe 'N Sync, Lance Bass, hofft auf eine Wiedervereinigung der Boyband rund um den heutigen Solo-Star Justin Timberlake.

„Ich würde mir das wünschen - jederzeit“, sagte Bass dem US-Nachrichtensender CNN am Mittwoch (Ortszeit). „Aber jetzt wo Justin ein Filmstar ist, wird es für ihn wohl sehr schwer, überhaupt wieder in ein Aufnahmestudio zu kommen.“

Die fünfköpfige Boyband 'N Sync hatte vor allem in den späten 90er Jahren mit Hits wie „I Want You Back“ und „Bye, Bye, Bye“ weltweit große Erfolge gefeiert und ihre hauptsächlich weiblichen Fans bei Konzerten zum Kreischen gebracht. 2002 hatte 'N Sync eine Pause angekündigt, weil Bandmitglied Justin Timberlake sich auf seine Solokarriere als Sänger und Schauspieler konzentrieren wollte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
"Sie haben bestimmt genug Toaster", schreibt der britische Komiker Russel Brand in seiner Online-Petition. Seine Forderung, Prinz Harry ein Gebäude für eine …
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
Das dritte Kind von Kim Kardashian und Kanye West heißt "Chicago". Entertainerin Kardashian gab den Namen der neugeborenen Tochter auf ihrer Webseite bekannt.
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Eine Überdosis an Medikamenten ist die Ursache für den Tod des Musikers Tom Petty im Oktober vergangenen Jahres. Das hat der zuständige Chefpathologe nun mitgeteilt.
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Oscar-Preisträgerin Dorothy Malone mit 92 Jahren gestorben
Sie war in vielen Hollywood-Filmen der 1950er und 1960er Jahre zu sehen, nun ist die Schauspielerin Dorothy Malone im Alter von 92 Jahren gestorben.
Oscar-Preisträgerin Dorothy Malone mit 92 Jahren gestorben

Kommentare