+
Die Jungs von U2 müssen 18.000 Euro zahlen, weil sie zu lange und zu laut geprobt haben.

U2 muss wegen zu lauter Musik Strafe zahlen

Madrid - U2 wird wegen zu langer und zu lauter Musik zur Kasse gebeten. Die Rockband muss eine Strafe im fünfstelligen Bereich zahlen. Wie es dazu kam und wer sich beschwert hat:

Rock im Park/Rock am Ring: Die besten Bands

Rock im Park/Rock am Ring: Die besten Bands

Die Rockband U2 hat wegen zu langer und zu lauter Proben vor einem Konzert in Barcelona ein Bußgeld von 18.000 Euro zahlen müssen. Vor ihrem Konzert im Juni 2009 habe die irische Gruppe bis Mitternacht und damit zwei Stunden länger als erlaubt geprobt, erklärte eine Sprecherin der Stadt am Mittwoch. Zudem habe der Geräuschpegel über den behördlich genehmigten Werten gelegen, hieß es weiter. Dem Bußgeldbescheid waren Beschwerden von Anwohnern des Fußballstadions Camp Nou vorausgegangen, in dem das Konzert damals stattfand.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare