+
Die Drähte an Máximas Kopfschmuck erinnerten so manchen an Schneckenfühler oder Spionage-Antennen.

Minimal behütet

Máxima wird ein Fall für die Mode-Polizei

Warschau - Die niederländische Königin Máxima hat Modefans verblüfft - mit einer Kopfdekoration, die sie am Dienstag beim Staatsbesuch des Königspaares in Polen trug.

Den sogenannten „Fascinator“, der die Stirn der 43-jährigen Argentinierin umrankte, fanden viele gar nicht faszinierend. Auf Twitter reagierten Niederländer ratlos. Die Drähte erinnerten so manchen an Schneckenfühler oder Spionage-Antennen.

Mit dem gepunkteten Kleid griff Máxima dagegen auf Alt-Bewährtes zurück und zeigte gleichzeitig ihren Willen, den Staatshaushalt nicht über Gebühr zu belasten: Die Kreation des italienischen Modeschöpfers Valentino hatte ihr schon bei einem Besuch in Deutschland und an ihrem 40. Geburtstag gute Dienste bewiesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare