+
Sänger Johnny Kemp auf einem alten Plattencover.

Kreuzfahrt nach Jamaika

Der mysteriöse Tod eines Popstars

New York - Mit seinem Hit "Just Got Paid" kam er in den Achtziger Jahren groß raus. Nun wurde der einstige Popstar leblos aufgefunden. Die Umstände geben Rätsel auf.

Johnny Kemp, Ende der Achtziger Jahre kurzzeitig mit seinem Partyhit „Just Got Paid“ berühmt, ist tot. Der 55-Jährige sei am Donnerstag leblos treibend vor Montego Bay auf Jamaika gefunden worden, meldete die Promiseite „TMZ.com“ am Samstag. Die jamaikanische Polizei bestätigte den Tod Kemps. Die Umstände des Todes waren zunächst unklar. Laut „Billboard“ war Kemp mit einer Kreuzfahrt auf der Insel.

Der auf den Bahamas geborene Sänger war als Kind mit seiner Familie nach New York gekommen. 1988 hatte er mit „Just Got Paid“ einen Hit, der später von der Boyband N'Sync gecovert wurde. Auch Nachfolgesongs waren noch erfolgreich, Kemps Ruhm verblasste aber schnell.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Richard Gere stört sich nicht an seinem Alter
Er spielte den "American Gigolo" und verführte das "Pretty Woman". Trotzdem zählt für Richard Gere nur die Gegenwart.
Richard Gere stört sich nicht an seinem Alter
Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Helene Fischer singt beim Pokalfinale und bekommt Pfiffe statt Applaus. War das nur ein Missverständnis der Frankfurter Fans? Oder zeigt sich da Kommerzkritik? Der DFB …
Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Liam Cunningham bereitet sich auf Ende der Serie vor
De "Game of Thrones"-Star Liam Cunnigham bereitet sich auf das Leben nach der Serie vor. Angst vor ausbleibenden Rollenangeboten muss er nicht haben.
Liam Cunningham bereitet sich auf Ende der Serie vor
Mario Testino wurde prüde erzogen
Früher war Nacktheit für ihn tabu. Mittlerweile geht Starfotograf Mario Testino damit lockerer um
Mario Testino wurde prüde erzogen

Kommentare