+
Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa lässt sich scheiden. Foto: Joao Relvas

Nach 50 Jahren Ehe: Vargas Llosa beantragt Scheidung

Madrid (dpa) - Der Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa hat nach 50 Jahre langer Ehe die Scheidung von seiner Ehefrau Patricia Llosa beantragt. Dies berichtete die staatliche spanische Nachrichtenagentur Efe am Dienstag unter Berufung auf Kreise, die dem Schriftsteller nahe stehen.

Der 79-jährige peruanische Autor, der auch die spanische Staatsbürgerschaft besitzt, ist seit einigen Monaten mit der 64 Jahre alten Isabel Preysler liiert, der früheren Ehefrau des Schlagersängers Julio Iglesias. Das Scheidungsverfahren laufe in Spanien, hieß es. Vargas Llosa habe keine Erklärungen abgeben wollen.

Der Autor hat mit seiner Frau, die auch seine Cousine ist, drei Kinder. Er kennt seine neue Lebensgefährtin nach eigener Aussage seit mehr als 20 Jahren. Die philippinische Diplomatentochter war zuletzt mit dem früheren spanischen Wirtschafts- und Finanzminister Miguel Boyer verheiratet, dieser starb vor gut einem Jahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Öko-Test: Viele Parfüms mit allergieauslösenden Stoffen
Allergiker sollten bei Parfüms ganz genau hinsehen. Denn wie Öko-Test jetzt herausgefunden hat, enthalten einige Produkte bedenkliche Stoffe.
Öko-Test: Viele Parfüms mit allergieauslösenden Stoffen
Promis feiern Thanksgiving
Thanksgiving gilt als wichtigstes Familienfest in den USA. Das haben am Donnerstag auch viele Promis gefeiert: in der Küche, auf dem Fußboden oder im Krankenhaus...
Promis feiern Thanksgiving
Traditionelle Thanksgiving-Parade in New York
Bunte Riesenballons, geschmückte Festwagen und Marching Bands: Die Thanksgiving-Parade in New York ist jedes Jahr ein Riesenspektakel.
Traditionelle Thanksgiving-Parade in New York
Hammer-Urteil! Pistorius-Strafe mehr als verdoppelt 
Das oberste Berufungsgericht Südafrikas hat den den früheren Spitzensportler Oscar Pistorius wegen Totschlags zu 13 Jahren und fünf Monaten Haft verurteilt.
Hammer-Urteil! Pistorius-Strafe mehr als verdoppelt 

Kommentare