+
Ariana Grande beim Benefizkonzert nach Anschlag in Manchester

Benefizkonzert  für Opfer

Nach Anschlag in Manchester: Ariana Grande wird Ehrenbürgerin

Der Schock über die dramatischen Ereignisse saß noch tief, als Sängerin Ariana Grande nach Manchester zurückkehrte und zu Ehren der Opfer ein Benefizkonzert veranstaltete. Jetzt wird sie zur Ehrenbürgerin der englischen Stadt.

Manchester - US-Sängerin Ariana Grande (23) wird Ehrenbürgerin der Stadt Manchester. Grande „spendete Tausenden Trost und sammelte Millionen mit ihrem One Love Manchester Benefiz-Konzert“, sagte Ratschef Richard Leese nach der Abstimmung am Mittwoch. An der Versammlung im Rathaus der nordenglischen Stadt nahmen auch Angehörige der Opfer des Terroranschlags vom 22. Mai teil. Ein Selbstmordattentäter hatte sich nach dem Konzert der Sängerin in die Luft gesprengt. Dabei hatte er 22 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt. Am 4. Juni organisierte der Pop-Star ein Benefiz-Konzert, das umgerechnet 3,4 Millionen Euro für die Betroffenen einbrachte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry tritt mit Meghan Markle öffentlich auf
Noch saßen sie nicht nebeneinander, aber der öffentliche Auftritt von Prinz Harry und seiner Freundin bei den Invictus Games in Kanada wird von der britischen Presse …
Prinz Harry tritt mit Meghan Markle öffentlich auf
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare