+
Travis Barker, Schlagzeuger der Band Blink-182

Flugzeug-Crash: Blink-182-Musiker hat Trauma

Los Angeles - Der Schlagzeuger der US-Punkband Blink-182, Travis Barker (37), kann nicht mit seiner Gruppe auf Australien-Tour gehen. Er ist von einem Flugzeugabsturz traumatisiert.

Barker war im September 2008 bei einem Flugzeugabsturz schwer verletzt worden. „Es tut mir leid, mitzuteilen, dass ich Blink-182 nicht auf dieser Australien-Tour begleiten werde“, verkündete der Musiker auf Facebook. Er habe die schrecklichen Ereignisse, die geschehen seien, als er das letzte Mal geflogen sei, noch immer nicht überwunden.

Bei dem Unglück im US-Staat South Carolina waren vier Menschen gestorben, Barker hatte schwere Verbrennungen erlitten. „Ich habe der Band meinen Segen gegeben, einen anderen Schlagzeuger zu nehmen, wenn sie die Tour auch ohne mich machen möchten“, schrieb Barker. Er hoffe, eines Tages wieder nach Australien zu reisen - dann vielleicht mit dem Schiff.

Blink-182 hatte vor zwölf Jahren ihren internationalen Durchbruch mit den Hit-Singles "All the Small Things" und "What's My Age Again?"

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wow, ist die hübsch! Jürgen Drews‘ Tochter versucht sich als Sängerin
Jürgen Drews hat sich für seine 72 Jahre erstaunlich gut gehalten. Da ist es keine Überraschung, dass auch seine Tochter viel Attraktivität mitbekommen hat. Jetzt will …
Wow, ist die hübsch! Jürgen Drews‘ Tochter versucht sich als Sängerin
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Sieg auf ganzer Linie. Til Schweiger muss eine Auseinandersetzung mit einer Frau bei Facebook nicht löschen. Die Richter erklären, warum der umstrittene Eintrag nicht …
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Bis zum Ende der Woche hat die norwegische Kronprinzessin alle Termine angesagt. Sie leidet an dem Lagerungsschwindel. Die Erkrankung gilt zwar als durchaus harmlos, ist …
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Umstrittener Facebook-Post: Richter gibt Til Schweiger recht
Til Schweiger hatte im September einen privaten Chatverlauf auf Facebook gepostet. Er musste sich vor Gericht verantworten. Nun hat der Richter das Urteil verkündet.
Umstrittener Facebook-Post: Richter gibt Til Schweiger recht

Kommentare